Retroperspektive 2021

Okay, weil ihr es seid! 
Tschüss 2021!


Der große Jahresrückblick mit Rezepten, Kochanleitungen, den besten Blogs des Jahres und vielem mehr bei Arthurs Tochter kocht. #inspiration #rezepte #rezeptsammlung #anleitung #kochen #tedlasso #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer #gochujang #nytcooking
Retrospektive bezeichnet den Rückblick auf bereits vergangene Ereignisse. Catherine David, die künstlerische Leiterin der documenta X (1997), verwendete den Begriff der Retroperspektive als Beschreibung ihrer Herangehensweise. Im Zusammenhang mit dem Leitmotiv „Blick zurück nach vorn“ war damit gemeint, die Ausstellung in Bezug zu den vergangenen documenta-Ausstellungen zu setzen und sie gleichzeitig in deren „Tradition der Innovation“ zu stellen.

And so this blog does ... 
Wenn ich das alles gewusst hätte, hätte ich die Jahre 2020 und 2021 gemeinsam ohne Abendbrot ins Bett geschickt. Konnte ich mich Anfang 2021 noch etwas berappeln, hat mich das vergangene Jahr in seiner Mitte, als es gerade schien, doch noch gut zu werden, von den Brettern geholt. Gesundheitlich und mental (Binse, wie beides zusammenhängt) ausgenockt, komplett, vollumfänglich, reif für die Klinik. Aber wer will da schon hin derzeit ... Vergitterte Fenster UND Maske, Kinners, nee, das konnte selbst ich mir nicht vorstellen. Ich will daher auch gar nicht lange ausholen, das Jahr war scheiße, das davor auch, und beide haben mich in meinen Grundfesten erschüttert. Tja, irgendwann kommste selbst mit Liebe nicht weiter ... Mit Kraft und Mut aber schon. Dauert manchmal, die Reste davon nochmal zusammenzukratzen, ihr kennt das. Aber Kreuz durchdrücken und weitermachen konnte ich ja immer schon ganz gut – mal früher, mal später; jetzt war es halt mal später. Ich habe jedenfalls beschlossen, so als Waffe, falls 2022 sich ebenfalls anschickt, kacke zu werden, (und es ist sooo kurz davor, ich schwöre) überbacke ich es mit Käse. 


Apropos Käse ... 

Ich wollte es nicht so ganz wahrhaben, aber anscheinend vertrage ich keinen Rohmilchkäse mehr. Das mag der ein oder anderen Leserin jetzt wie eine Lappalie vorkommen, aber für mich ist das wirklich ein Los. Hallo? Jährliches Käsefondue mit Julia mit Appenzeller, Gruyère und Vacherin Fribourgeois? Raclette an Weihnachten und Silvester mit Vacherin Mont-d'Or? Der geliebte Camembert de Normandie? Und womit bitte soll ich dann so'n Jahr überbacken? Nun gut, mir bleibt immer noch Paris Cheddar.
(Cheddar, er meinte Cheddar!)


Cheddar bringt mich dann auch gleich zu einem meiner liebsten Projekte des vergangenen Jahres: #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer

Begonnen mit dem Rezept für Jamaikanischen Ochsenschwanz, folgten bald Köstlichkeiten wie spicy koreanische Fleischbällchen und die berühmte Blumenkohlsuppe mit dreierlei Blumenkohl und CHEDDAR!                                                                                          

Blumenkohlsuppe in: Der große Jahresrückblick mit Rezepten, Kochanleitungen, den besten Blogs des Jahres und vielem mehr bei Arthurs Tochter kocht. #inspiration #rezepte #rezeptsammlung #anleitung #kochen #tedlasso #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer #gochujang #nytcooking

Bisher habe ich in diesem Projekt dreizehn Rezepte verbloggt, ihr findet sie natürlich jeweils alpahbetisch und in den Kategorien angepasst im Rezeptregister, auf einen Blick dort auch gesammelt unter "N" für New York Times Cooking und zusätzlich ergänze ich sie für euch in dieser Rezeptsammlung. Ihr seht, die Angelegenheit ist mir sehr ernst 😄 und 2022 geht's damit auch locker flockig weiter.

Der große Jahresrückblick mit Rezepten, Kochanleitungen, den besten Blogs des Jahres und vielem mehr bei Arthurs Tochter kocht. #inspiration #rezepte #rezeptsammlung #anleitung #kochen #tedlasso #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer #gochujang #nytcooking

Der große Jahresrückblick mit Rezepten, Kochanleitungen, den besten Blogs des Jahres und vielem mehr bei Arthurs Tochter kocht. #inspiration #rezepte #rezeptsammlung #anleitung #kochen #tedlasso #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer #gochujang #nytcooking

Der große Jahresrückblick mit Rezepten, Kochanleitungen, den besten Blogs des Jahres und vielem mehr bei Arthurs Tochter kocht. #inspiration #rezepte #rezeptsammlung #anleitung #kochen #tedlasso #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer #gochujang #nytcooking


Meine kulinarische Entdeckung des Jahres:

Gochujang! Klar denken jetzt ein paar von euch Astrid, Du kleine Schafsnase, warum erst jetzt? Weil isso eben. Nachdem ich dann noch den Hashtag #gochujanginstdasneuemiso in die Welt geschickt habe, kam es kurzfristig zu Lieferschwierigkeiten. Aber jetzt läuft die Paste wieder wie geschmiert ;) Seht selbst:

Der große Jahresrückblick mit Rezepten, Kochanleitungen, den besten Blogs des Jahres und vielem mehr bei Arthurs Tochter kocht. #inspiration #rezepte #rezeptsammlung #anleitung #kochen #tedlasso #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer #gochujang #nytcooking


Ein weiterer kulinarischer Schwerpunkt war Blumenkohl, unter anderem mit diesen Rezepten:



Kultur und Dingens ...  

Tja. Diese Kategorie könnte ich ersatzlos streichen derzeit. Mindestens zehn verschiedene Konzerte, Aufführungen etc., für die die Tickets schon bereitlagen, konnten wegen Pandemieschmandemie nicht stattfinden. Ein Teil wurde ersetzt, ein Teil immer wieder verschoben. Derzeit denkt Marc Almond immer noch, er könnte im Mai im Capitol Offenbach auftreten – geplant war das mal für Anfang 2020. Und ganz ehrlich – ein Konzert im Mai? Ich glaube nicht. Zumal ... ich war vor Jahren schon bei Marc Almond. Das sind Konzerte mit sehr viel Leder, sehr viel Schweiß und sehr viel Nähe ... Könnt ihr euch noch an die verschiedenfarbigen Tücher in William Friedkins "Cruising" erinnern? Die gab's da auch. 

Ich könnte nun natürlich die Serien und Filme aufzählen, die ihr unbedingt sehen solltet – vielleicht hebe ich mir das für einen extra Artikel auf. Aber: Was ihr sehen müsst und was der einzige Grund dafür ist, dass ich den Punkt "Kultur" in diesem Jahresrückblick überhaupt auch nur erwähne: Ted Lasso. IHR MÜSST TED LASSO GUCKEN! Erstens, weil es unfassbar witzig ist. Zweitens ist es witzig UND klug und diese Kombi gibt es selten genug (okay, ihr habt mich, aber sonst ...) Außerdem ist die Serie mit ihren Musikverweisen, ihrer Zitatfülle und den ganzen Eastereggs ein Eldorado für Menschen wie mich. Welcher Film? Andauernd. Am schönsten fand ich das Egg zu "Eine Frage der Ehre" und auch, dass in der Folge, in der Tom Cruise in Magnolia erwähnt wurde, einer von zwei Song von Aimee Mann lief, die sie zum Magnolia-Soundtrack beigesteuert hatte. 

Oder wie wäre es mit "E-Mail für Dich"? Oder "The Three Kates" und dem lustigen Ausschluss von Cate Blanchett? Die Notizkarten aus "Tatsächlich Liebe"! Die Referenz an eben diesen mit der Suche nach einem Zahnartz – das Klopfen von Tür zu Tür ... ihr erinnert euch an Hugh Grant als Premierminister?* Sicher tut ihr das! ❤

Die Schauspielerin, die die Zahnärztin Claire Skinner spielt, ist die echte Mutter von Bill Skinner , dem Schauspieler, der von Zeit zu Zeit auftaucht und statt eines Selfies nach einem "Ussie" fragt.

Phoebes Katze Dauphine ist nach der Schwiegermutter des Autors der Episode, Joe Kelly, benannt.  ... So geht das immer weiter man kommt kaum hinterher.

Hach ja, ganz großartig, trust me! Läuft bei Apple TV+. (7-Tage Probeabo; mit neuem Apple-Gerät drei Monate kostenfrei, oder einfach € 4,99 im Monat)


*Bei aller Liebe^^ muss ich jedoch darauf hinweisen, dass "Tatsächlich Liebe" furchtbar schlecht gealtert und quasi nicht mehr ohne Bauchkrämpfe zu sehen ist. 

2021 – der Blog in Zahlen

2021 sind bei Arthurs Tochter 68 Artikel erschienen. Mehr als 2020 und auf die letzte Kommastelle genau so viele wie 2019. Hätte es mich im August nicht so von den Brettern geholt, hätte 2021 eines der produktivsten Jahre werden können. 

Die bei euch beliebtesten Artikel des letzten Jahres waren (Klick auf die Überschriften führt zum Artikel/Rezept)

10.
Wie ich endlich mal den besten Rotkohl aller Zeiten gekocht habe 
&
Frittier Dich glücklich! Bitterballen selbstgemacht


Der große Jahresrückblick mit Rezepten, Kochanleitungen, den besten Blogs des Jahres und vielem mehr bei Arthurs Tochter kocht. #inspiration #rezepte #rezeptsammlung #anleitung #kochen #tedlasso #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer #gochujang #nytcooking


Der große Jahresrückblick mit Rezepten, Kochanleitungen, den besten Blogs des Jahres und vielem mehr bei Arthurs Tochter kocht. #inspiration #rezepte #rezeptsammlung #anleitung #kochen #tedlasso #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer #gochujang #nytcooking


9.
Skrei – meine liebsten Rezepte für den saftigen Winterkabeljau

Welches ist euer liebstes? Ich stehe auf die Rosenkohl-Blutwurst-Nummer.

8.
Ochsenbacken/Ochsenbäckchen-FAQ. 

Klar. Immer. 💁


7.
Wie ich mal das zarteste, saftigste Gochujang-Hähnchen EVER gekocht habe – hier kommt das Rezept

Meine Fresse,  war das gut! Zigfach von euch nachgekocht mit vielen begeisterten Rückmeldungen. Dankeschööööön, ich freu' mich wie so 'ne Hühnerbolle! 

Der große Jahresrückblick mit Rezepten, Kochanleitungen, den besten Blogs des Jahres und vielem mehr bei Arthurs Tochter kocht. #inspiration #rezepte #rezeptsammlung #anleitung #kochen #tedlasso #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer #gochujang #nytcooking


6.
Kartoffelpüree nach Frédy Girardet mit Lammkeule und Steinpilzsauce

Ein Artikel aus 2015 (damals habe ich den Fotos "runde Ecken" gegeben), aber das Püree ist wirklich der Knaller!
Der große Jahresrückblick mit Rezepten, Kochanleitungen, den besten Blogs des Jahres und vielem mehr bei Arthurs Tochter kocht. #inspiration #rezepte #rezeptsammlung #anleitung #kochen #tedlasso #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer #gochujang #nytcooking


5.
Heiße, geschmorte Tomaten aus dem Backofen auf kaltem Joghurt – diese Knaller-Ottolenghi-Sommersause. Ist hier zum Standardgericht geworden. Wann wird's mal wieder richtig Sommer ... träller ...

Der große Jahresrückblick mit Rezepten, Kochanleitungen, den besten Blogs des Jahres und vielem mehr bei Arthurs Tochter kocht. #inspiration #rezepte #rezeptsammlung #anleitung #kochen #tedlasso #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer #gochujang #nytcooking


4.
Spaghetti Alfredo / Pasta Alfredo im Adriano-Celentano-Takt

Der große Jahresrückblick mit Rezepten, Kochanleitungen, den besten Blogs des Jahres und vielem mehr bei Arthurs Tochter kocht. #inspiration #rezepte #rezeptsammlung #anleitung #kochen #tedlasso #arthurstochterkochtdienewyorktimesleer #gochujang #nytcooking


3. 
Butterzart geschmorte Ochsenbäckchen/Ochsenbacken (wider den Diminutiv der Ochsenbacke!) in Portwein-Schokoladensauce mit den fluffigsten Serviettenknödeln der Welt! Das berühmte Origialrezept aus meiner Zeit bei chefkoch.de


No more words needed!


2.
Yotam Ottolenghis Rezept für vegetarische Pilz-Käse-Lasagne



1.
Auberginen-Zitronen-Risotto

Das dritte Rezept von Ottolenghi in dieser launigen Liste ... (ein Cent in die Inka-Bause-Gedächtniskasse)


Ansonsten schmeißt mir die Statistik noch raus, dass Pinterest für diesen Blog immer wichtiger wird, die Zugriffszahlen sind in den letzten zwei Jahren förmlich explodiert, während Instagram keine große Rolle spielt. Letzteres ist aber in sich selbst ein wirklich schönes Netzwerk – jedoch für mich auch unglaublich zeitraubend. 

So und nu? Was könnt' ich noch erzählen? Ach ja, dies:

Meine Blog- und Artikelempfehlungen aus 2021. Blogs und Artikel, die mich inspiriert – oder mir einfach einen Höllenspaß bereitet haben

Inspirationen, kluge Links zum Weiterlesen, Alltag (von schön bis kräftezehrend), Frustration, Staunen, Verlässlichkeit und der berühmteste Glasteller auf Instagram. Seit so vielen Jahren meine Morgenlektüre: Die Kaltmamsell der Vorspeisenplatte. Danke!

Es folgen zwei Reiseberichte, die mich nachhaltig beieindruckt haben, you must read this:

  1. Dobrodošli im Reich der Vokallosen! Ich MUSS DA HIN!
  2. DA MUSS ICH AUCH HIN: (bis zu diesem Artikel hatte ich noch nicht einmal einen Hauch Kenntnis von der Existenz dieses Landes!) Retroperspektive Transnistrien. Mit meiner Liebe zur Ukraine, zu Polen und Bulgarien halte ich mich für gut gerüstet, aber das mag (mich) täuschen
Ein großer Quell der Freude ist mir stets Quark und so von Johanna Bayer. Ganz besonders empfehle ich euch die launigen Artikel zu Das perfekte Dinner auf vox:
Und wo ich schon dabei bin: Hier nimmt sie genüsslich auseinander, wie eine Schar wirklich dummer Journalistinnen eine Meldung des RKI falsch interpretiert: Schocker vor Weihnachten: Schaden Fondue und Raclette der Gesundheit? (Spoiler: nö.)

Ich weiß nicht, wer von euch die Serie "Legal Affairs" schaut. Ich nicht, obwohl ich mit meinem Hang zu Anwaltsserien und dem seit Jahren daraus gewonnenen Wissen wahrscheinlich ein Prädikatsexamen ablegen könnte. (*Geräusch vom Laden eines Gewehres* Two Words: Danny Crane.) Jedenfalls nimmt Rechtsanwalt Markus Kompa "Legal Affairs" genüsslich auseinander. HIER und HIER. Dann lieber fünf Staffeln "Boston Legal" wegbingen und Danny Crane beim Lachse(er)schießen zusehen.



So, wie geht's weiter? Ich fahre nächste Woche für ein paar Tage in den Spielweg zum Krafttanken und Kugelrundfuttern. Was ich dabei so wegesse, packe ich euch bei Instagram in die Stories ... Nebenbei schreibe ich für euch ein paar Rezepte, ok? Krone richten, weitermachen. Mamma so, hamma kein Stress. Welcher Film? 😉

Danke, dass ihr hier mitlest, nachkocht, kommentiert, anmerkt und mich so freundlich zugewandt begleitet! 


Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Astrid Paul, die Autorin von Arthurs Tochter kocht., ist besessen vom Essen. Sie wacht manchmal nachts auf, weil ihr im Traum Essensdüfte durch die Nase ziehen. Dann steht sie auf und fängt an zu kochen. Oder zu schreiben. Vielleicht kocht sie auch nur, um darüber schreiben zu können, wer weiß das schon...

12 Kommentare :

  1. Ach DU bist diese morgendliche Leserin (zwinkerzwonker)? Danke für die Treue.
    Dir wünsche ich ein besseres Jahr 2022, auf das der vielfältige Scheiß endlich aufhören. Alles, alles Gute.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid,

    wie schön, wieder von Dir zu lesen! Tut mir leid um deine besch....Zeit - aber irgendwann kommt immer der Punkt, an dem sich die Richtung ändert und alles wieder aufwärts strebt - und ich drücke Dir mal alle 10 Daumen dass dieser Zeitpunkt JETZT ist....und freue mich schon auf neue pomfortionelle Schlemmereien,
    Dir alles Liebe und Gute
    Gila

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin froh von dir wieder Blogbeiträge lesen zu dürfen.Ich hatte schon Angst,du hättest das Schreiben "verlernt".
    Seit Jahren lese ich deinen Blog mit Begeisterung.
    Danke,dass du zurück bist.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid,

    ach, es tut mir leid, dass das sowieso nicht einfache Jahr 2021 für Dich extra-schwer war.
    Schön, dass Du wieder da bist und für uns die New York Times leerkochst. Durch deinen Blog habe ich so viele Anregungen für mein Kochen bekommen. Danke!
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. solche lieben Kommentare sind der schönste Ansporn für mich, hier trotz aller Widrigkeiten weiterzumachen. Hab vielen Dank dafür!

      Löschen
  5. Liebe Astrid, ich habe immer mal geschaut wo du so bist und habe mir Sorgen gemacht aber jetzt bist du wieder da, wie schön! Ich freue mich ungemein wieder von dir zu lesen du bist eine Inspiration. Alles Liebe Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du ahnst nicht, wie viel mir das bedeutet, liebe Dagmar! Vielen Dank, dass Du meinen Blog liest!

      Löschen

Wichtige Hinweise:

1. Anonyme Kommentare werden von der Software automatisch in den Spam-Ordner verschoben und dort nur selten herausgefischt.

2. Mit der Nutzung des Kommentar-Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website, bzw. durch Google einverstanden. Die Betreiberin dieses Blogs speichert KEINE Email-Adressen. Siehe auch DATENSCHUTZ



Der einfacheren Lesbarkeit wegen verwende ich in diesem Blog das generische Feminum. Es sind alle mitgemeint.