Sonnig mit Aussicht auf Fleischbällchen ... {Korean Barbecue-Style Meatballs}

Rezept für supersaftige, spicy gewürzte, koreanische Fleischbällchen auf luftigem Kokosreis (Korean Barbecue-Style Meatballs) 

Rezept für besonders saftige, spicy gewürzte, koreanische Fleischbällchen auf luftigem Kokosreis (Korean Barbecue-Style Meatballs) im foodblog #tomatensauce #spaghetti #asia #wolkig_mit_aussicht #bbq #rezept #einfach #schwedische #köttbullar #spaghetti #spanische #italienische #suppe #fingerfood #ofen #koreanisch #spicy #meatballs #foodblog #reis #kokos #ingwer #chili #ritzcracker

Wahrscheinlich sind diese Fleischbällchen so koreanisch wie Chop Suey einer chinesischen Straßenküche entsprungen ...

Zugegeben: Meine Kenntnisse der koreanischen Küche beschränken sich auf wenige Besuche koreanischer Restaurants in Deutschland; und ob nun deren Küche authentischer ist, als die vom "Lotusgarten mit mongolischem Grillbuffet" um die Ecke ... Ich glaube, nicht. 
These meatballs, inspired by traditional Korean barbecue, bring the savory-sweet flavors of caramelized meat without the need for a grill. As the meatballs bake, the soy sauce marries the garlic and scallions to create a glaze. 
Letztendlich ist es mir wumpe, an dem Thema Authentizität mögen sich andere abarbeiten, ich futtere mich in der Zeit lieber spicy fleischbällchenrund und überhaupt herrscht in diesem Haushalt ganz, ganz große Fleischbällchenliebe! Dass die koreanischen Fleischbällchen unfassbar gut schmecken, lässt sich schon daran ermessen, dass ich sie in den vergangen drei Wochen bereits zweimal zubereitet habe und derlei Wiederholungen sind – trust me – wirklich selten. Ich komme ja kaum dazu, das zu kochen, was ich mir vorgenommen habe, da ist kaum Platz für Gleiches. 

Ich schreibe euch hier die Übersetzung des amerikanischen Originalrezeptes auf, unter meinen Tipps findet ihr die für mich stimmigen Verbesserungen, die ich in der Wiederholung vorgenommen habe. 

Rezept für koreanische Fleischbällchen

Zutaten für circa 15 Stück

  • ½ Tasse gehackte Frühlingszwiebeln
  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • 2 Esslöffel gehackter Knoblauch
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • ½ Tasse fein zerkleinerte Original RitzCracker* (12 Cracker)
  • 1 Pfund (500 g) Rinderhackfleisch
  • von mir ergänzte Zutaten, siehe weiter unten unter meinen Tipps 👇

Rezept für besonders saftige, spicy gewürzte, koreanische Fleischbällchen auf luftigem Kokosreis (Korean Barbecue-Style Meatballs) im foodblog #tomatensauce #spaghetti #asia #wolkig_mit_aussicht #bbq #rezept #einfach #schwedische #köttbullar #spaghetti #spanische #italienische #suppe #fingerfood #ofen #koreanisch #spicy #meatballs #foodblog #reis #kokos #ingwer #chili #ritzcracker

Rezept für besonders saftige, spicy gewürzte, koreanische Fleischbällchen auf luftigem Kokosreis (Korean Barbecue-Style Meatballs) im foodblog #tomatensauce #spaghetti #asia #wolkig_mit_aussicht #bbq #rezept #einfach #schwedische #köttbullar #spaghetti #spanische #italienische #suppe #fingerfood #ofen #koreanisch #spicy #meatballs #foodblog #reis #kokos #ingwer #chili #ritzcracker

Zubereitung koreanische Fleischbällchen

  1. Den Backofen auf 220 °C erhitzen, Umluft nicht empfehlenswert
  2. Die Zutaten gründlich miteinander vermengen, mutig(!) abschmecken
  3. Fleischbällchen rollen, auf ein Backblech legen und 15 - 20 Minuten im Ofen garen
Rezept für besonders saftige, spicy gewürzte, koreanische Fleischbällchen auf luftigem Kokosreis (Korean Barbecue-Style Meatballs) im foodblog #tomatensauce #spaghetti #asia #wolkig_mit_aussicht #bbq #rezept #einfach #schwedische #köttbullar #spaghetti #spanische #italienische #suppe #fingerfood #ofen #koreanisch #spicy #meatballs #foodblog #reis #kokos #ingwer #chili #ritzcracker


Meine verified Tochter-Tipps zur Zubereitung koreanischer Fleischbällchen

  1. Ich verwende die doppelte Menge an Frühlingszwiebeln, mindestens ein komplettes Bund
  2. Den Knoblauch verarbeite ich im Mörser mit Salz zu einer geschmeidigen Paste, die sich wunderbar unter das Hackfleisch mischen lässt
  3. Um dem Backpapierverbrauchswahnsinn entgegenzutreten, habe ich mir vor einiger Zeit ein antihaftbeschichtetes galvanisiertes, Backblech zugelegt, das ich mir auf auf mein Backofenrost lege. Ich nutze es für die Fleischbällchen, aber auch zum Nachgaren von Fisch oder Steaks. Es lässt sich in der Spülmaschine reinigen, hat zig Jahre Garantie auf die Beschichtung und gegen Verformung und überhaupt liebe ich es abgöttisch, weil es so praktisch ist! Es ist dieses hier: MASTERCLASS Antihaft Backblech*. 
  4. Ich verwende mindestens 30 ml Sojasauce!
  5. Ich mische mindestens 2 EL sehr, sehr fein gehackten Ingwer unter die Fleischbällchenmasse
  6. Für mehr Schärfe gebe ich die feingehackte Spitze einer meiner getrockneten Chilischoten "Chili Apache" aus eigenem Anbau hinzu. Chili ist auf jedenfall toll dazu, passt die Schärfe aber bitte euren persönlichen Vorlieben an
  7. Ich mixe die Zutaten bis auf die Cracker zusammen und lasse die Fleischbällchenmasse dann zwei Stunden im Kühlschrank durchziehen, das hebt den Geschmack deutlich an. Die Cracker mische ich dann erst kurz vor dem Portionieren darunter, damit sie vorher nicht durchweichen
  8. Die Cracker krümele ich im Mörser, alternativ gebt ihr sie in eine kleine, festere Plastiktüte und rollt mit einem Nudelholz darüber
  9. Ich gebe gerne etwas frischen Koriander über die fertigen Fleischbällchen, für die heutigen Fotos hatte ich leider keinen frischen im Haus, daher habe ich Petersilie verwendet
  10. Ich reiche dazu einen Dip aus Sojasauce und weißem Essig im Verhältnis 2:1, den ich mir auch gerne großzügig über die Bällchen gieße. Nötig ist er nicht, sie sind sehr saftig, aber ich mag einfach den Geschmack von Sojasauce mit Essig so wahnsinnig gerne
  11. Wenn die Bällchen nach der Hälfte der Garzeit mit etwas neutralem Pflanzenöl beträufelt werden, werden sie von außen sehr knusprig, bleiben aber trotzdem saftig
  12. Ich koche dazu Reis im Reiskocher in einer 70:30-Mischung aus Kokosmilch und gesalzenem Wasser, der ich einen Esslöffel grünen Kardamom beifüge

Serviceteil

  • Original RitzCracker gibt's in gut sortierten Supermärkten oder bei Amazon: HIER*
  • Mein MasterClass Antihaft Backblech: DIESES* (35 x 25 x 2 cm). Eine Nummer größer für NOCH mehr Fleischbällchenliebe: DIESES* (39 x 27 x 2 cm). Aber alle Produkte von MasterClass sind ein Traum, vor allem auch das Pizzablech!*
  • Mein Reiskocher ist von Gastroback, ich habe ihn schon im gesamten Freundes- und Familienkreis verteilt, Miriam hat ihren auch seit einigen Monaten. Seit Jahr und Tag ist noch nie einer kaputt gegangen, nicht, dass ich wüsste jedenfalls. Mein Gerät ist sicher schon 10 Jahre alt – mittlerweile haben die neueren Modelle auch einen An/Aus-Schalter, bei mir ist das einfach nur der Stecker, so alt ist mein Gerät mittlerweile schon. Auch Hirse für Couscous koche ich darin. Im dazugehörigen Einsatz lässt sich Gemüse dämpfen. HIER*

Originalrezept von Kay Chun: Korean Barbecue-Style Meatballs




  Genießt euren Tag!                                                                                                                                            
 
  *Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies hat keine Auswirkung auf den Preis der Ware!
Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Astrid Paul, die Autorin von Arthurs Tochter kocht., ist besessen vom Essen. Sie wacht manchmal nachts auf, weil ihr im Traum Essensdüfte durch die Nase ziehen. Dann steht sie auf und fängt an zu kochen. Oder zu schreiben. Vielleicht kocht sie auch nur, um darüber schreiben zu können, wer weiß das schon...

Kommentare :

  1. wird in deinem Stil nachgekocht. War nie enttaeuscht ueber deine Empfehlungen. Welchen
    Fleischteil verwendest du hiefuer?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na Du fragst mich Sachen ... :) Ich kaufe das Hackfleisch beim Metzger und ich denke mal, das ist Hüfte, Keule, Schulter ... vielleicht auch alle drei gemischt. Ich kann ihn aber auch gerne mal fragen.
      Auf jeden Fall freue ich mich, wenn Du es nachkochst :*

      Löschen

Wichtige Hinweise:

1. Anonyme Kommentare werden von der Software automatisch in den Spam-Ordner verschoben und dort nur selten herausgefischt.

2. Mit der Nutzung des Kommentar-Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website, bzw. durch Google einverstanden. Die Betreiberin dieses Blogs speichert KEINE Email-Adressen. Siehe auch DATENSCHUTZ