Wie macht die Kuh?

Muh(n)



Treffen sich zwei Metzger. Sagt der eine zum anderen: 

Du, lass uns doch mal etwas ganz ganz Abgefahrenes machen. 
Was'n? 
Lass uns doch mal Rindfleisch reifen lassen.
Ach komm, das macht doch heutzutage jede Sau.
Ja, aber nicht so. Einfach mal 29 Tage lang. 
Hä? Wieso denn 29? 
Das ist ein Mondzyklus. Und dann nennen wir das Mondreifung.
Achso. Ja aber Mondreifung. Das klingt nicht gut. Das ist nicht international. 
Dann... nennen wir es eben: Moon-Reifung!
Hm... besser. Aber lustig ist es nicht. Lass uns doch mal was Lustiges ausdenken. Wie die Bank in der Werbung. Mit den Fähnchen. 
Hahahaha! Ja! Mir fällt da gerade... hahaha... also ehrlich... haahhaaa... ich kann nicht mehr...
Tief Luft holen! Jetzt sag schon!
Wie macht die Kuh?
Hä? 
Los sag schon, wie macht die Kuh?
Muh?
Hahahaha! Ja! Genau! Und jetzt: Muh(n)-Reifung. Hahahaha! Los sag was, das ist der Knüller!
Sensationell! Aber international ist das wieder nicht.
Ok, dann... warte... ich hab's! Halt Dich fest: Wir nennen es ...hahahaha... von Mond zu Mond... hahaha...Schenkelklopfer(!) Muh(n) to Muh(n)-Aging
Kracher! Wirklich! 
Und das Beste ist: Wir machen nix anders als in den letzten Jahren. Aber wir können es teurer machen, Du verstehst? Teu_her_rer! 
Hm... meinst Du wirklich, die Kunden raffen das nicht? 
Ach was. Niemals! Du weißt doch: jeden Tag steht ein Dummer auf! Wir müssen nur eine gute Geschichte drumrum stricken.
Super! Jetzt geben wir doch eine Pressemitteilung heraus, die wir an alle möglichen Redaktionen verschicken lassen und dann geht das online und viratual Du meinst viral, ja genau, das geht viral und dann kommen wir bestimmt ins Fernsehen und werden berühmt. Und wir laden noch ganz viele Pressevertreter zu einem Profi-Meat-Ing ein. Meat-Ing, Du verstehst? Hahahahah! Schenkelklopfer! 
Hach, das Leben kann so schön sein! Los, gib mal ne Wurst! 

Bitte erwartet an dieser Stelle keinen Link von mir. Den Kappes müsst ihr euch bei Interesse schon selbst ergoogeln.

  Genießt euren Tag!


Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Kommentare :

  1. Oh ja. Ooooh ja. Beliebig übertragbar auf jeden Lebensbereich – inklusive der Bauchschmerzen.

    AntwortenLöschen
  2. Gegoogelt, gefunden (bisher nur eine Meldung, aber es geht ja gerade erst los), großartig Dein Dialog!Danke für den Lacher des Sonntags :)

    AntwortenLöschen
  3. Na Danke. Jetzt hab ich das gegoogelt und auch noch "Reifecuvée" und "Carnothek" gelesen...Don't drink and (d)reif.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Don't drink and (d)reif."
      Made my day!
      Reifecuvée ist aber auch groß, da müsste mal jemand was zu schreiben🙈🙉🙊

      Löschen
  4. Ich dachte, das wäre ein Joke. So, um ein Wochenende nicht ohne Scherz ausklingen zu lassen. Aber das meinen die ja ERNST!
    Nichts geht über die Dummheit der Menschen, die sich mit jedem Scheiß einfangen lassen. Und es finden sich immer Menschen, die mit sowas Geld einfangen...
    Einen kopfschüttelnden Gruß von Bastel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,

    das find ich jetzt aber eine miese Nummer. Ich wollte auch schon meine Semmelbrösel über eine Mondphase reifen lassen.

    Tja Pech gehabt. Muss ich wohl wieder kleine Brötchen backen.

    Es grüßt aus dem Wilden Westen von München

    der kleine Brötchen backende Konditor

    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte bitte mach das! Mondgereifte Semmelbrösel meines Lieblingsbäckers werden sicher der nächste heiße Scheiß!

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

Instagram