Spargel-Radieschen-Salat mit Nira + Empfehlung für Spargelweine unter € 10,00, Teil 1

Hier kommt für Euch ein tolles Rezept für einen knackig-frischen Salat mit gedämpftem Spargel und marinierten Radieschen mit Nira (japanischer Schnittknoblauch) und der dazu passende Spargelwein. Heute: Ein Blanc de Noirs aus Rheinhessen vom Weingut Bäder


Dieser Beitrag enthält Werbung für Wein. 
Jugendliche unter 16 dürfen ihn daher nur in Begleitung von Erwachsenen lesen. 
Was Werbung in diesem Blog bedeutet, steht hier.
Spargel-Radieschen-Salat mit Nira (japanischer Schnitt-Knoblauch) | Arthurs Tochter kocht. Der Blog für Food, Wine, Travel & Love von Astrid Paul

Knackige Salatfrische mit Spargel und Radieschen – eine Liaison, die im Himmel geschlossen wurde!

Auch in diesem Jahr werde ich Euch einige Spargelrezepte vorstellen, mit denen ich abseits der Pfade von Spargel, Kartoffeln, Schinken und Hollandaise aus dem Packerl laufe. Dazu gebe ich Euch  Empfehlungen für Spargelwein, damit Ihr immer die passende Trinkbegleitung für Eure Spargelessen habt. In diesem Jahr habe ich für Euch gezielt tolle Weine mit viel Saft und Trinkfluss für unter € 10,00 je Flasche ausgesucht. (Einmal reiße ich die Latte mit 10,95, aber ich denke, das ist okay, oder? Ich lasse Ihn einfach unter "Sonntags-Spargelwein" laufen)

Dass die Natur der beste foodpairer unter der Sonne ist, ist eine Binse. Meistens passt das, was zur gleichen Zeit wächst und erntereif ist, auch auf dem Teller perfekt zusammen. Und die Liaison von Spargel und Radieschen wurde sicher im Himmel geschaffen, so geschmeidig fügen die zwei sich zusammen. 

Rezept für Spargel-Radieschen-Salat mit Nira 

Zutaten für 2 Personen 

  • 500 g weißer Spargel (ich hatte Klasse II)
  • 1 dickes Bund Radieschen
  • Salz, etwas Zucker
  • Olivenöl
  • Verjus oder feinen, weißen Essig
  • Nira (aus eigener Ernte, ersatzweise Schnittlauch)
Spargel-Radieschen-Salat mit Nira (japanischer Schnitt-Knoblauch) | Arthurs Tochter kocht. Der Blog für Food, Wine, Travel & Love von Astrid Paul

Spargel-Radieschen-Salat mit Nira (japanischer Schnitt-Knoblauch) | Arthurs Tochter kocht. Der Blog für Food, Wine, Travel & Love von Astrid Paul

Zubereitung

  1. Die Radieschen vom Grün trennen, waschen und die Wurzel- und Stielansätze entfernen. Das Grün der Radieschen könnt Ihr für Salate oder für meine Bärlauch-Radieschenbutter verwenden
  2. Die Radieschen in dünne Scheiben hobeln. Ich mache das im Multi meiner Kenwood Cooking Chef* mit der Scheibe Nummer 4, ansonsten schneidet Ihr die Radieschen einfach mit einem Kochmesser in Scheiben
  3. Die Radieschenscheiben in eine Schüssel geben, einsalzen und etwas Zucker sowie Olivenöl dazugeben. Abdecken und für 30 Minuten stehen lassen. Die Radieschen ziehen in dieser Zeit viel Saft, der quasi zum Dressing im Salat wird
  4. Den Spargel schälen und dämpfen. Ich habe ihn 40 Minuten im Varoma (Thermomix) gedämpft, er war danach noch schön knackig. Ersatzweise dämpft Ihr ihn im Topf, bzw. einer Pfanne oder Bräter, wo er der Länge nach hineinpasst. Der Spargel sollte nicht weich werden, sondern noch knackigen Biss behalten
  5. Den Spargel noch lauwarm unter die Radieschen heben, mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Gegebenenfalls gebt Ihr noch etwas Olivenöl hinzu. Zum Schluss dann den Nira fein geschnitten dazugeben

Der passende Spargelwein. Heute: Blanc de Noirs

Blanc de Noirs (wörtlich: Weiß aus Schwarzem) bedeutet, dass aus  roten Trauben ein weißer Wein gekeltert wird. Berühmtestes Beispiel dafür ist wohl Champagner, für den nur wenige Rebsorten erlaubt sind, unter anderem die beiden roten Pinot Noir (Spätburgunder) und Pinot Meunier (Schwarzriesling). Da die Farbe in der Hauptsache in der Schale sitzt, das Fruchtfleisch aber auch bei roten Weintrauben weiß ist, kann also aus roten Trauben weißer Wein gemacht werden. Dafür dürfen die Trauben nicht verletzt sein und müssen schnell gekeltert werden. Das heißt, der Saft muss frühzeitig von den Trauben getrennt werden. 
Spargelwein: Blanc de Noir von Weingut Bäder, Rheinhessen, Biolandbetrieb | Arthurs Tochter kocht. Der Blog für Food, Wine, Travel & Love von Astrid Paul

Spargelwein: Blanc de Noir von Weingut Bäder, Rheinhessen, Biolandbetrieb. Hier im mundgeblasenen Riesling Gran Cru Glas von Zwiesel 1872 | Arthurs Tochter kocht. Der Blog für Food, Wine, Travel & Love von Astrid Paul
Der Blanc de Noirs vom zertifizierten Bioland-Weingut Bäder aus Wendelsheim in Rheinhessen wurde reinsortig aus Spätburgunder-Trauben gekeltert. Wie Ihr auf den Bildern seht, ist seine Farbe wie heller Bernstein – ganz ähnlich also einem Champagner. Er ist fruchtig und saftig und moussiert ganz leicht, das heißt, er hat noch etwas ganz sanft spürbare Kohlensäure. 

Ich mag, dass er so unkompliziert ist! Der Wein passt zu Gemüse, zu Fisch und Krustentieren, zum BBQ, zum Spargel-Radieschen-Salat (sic!) oder auch einfach nur so – zum gemütlichen Plausch auf der Terrasse. 

2016 
BÄDER SPÄTBURGUNDER 
BLANC DE NOIRS
TROCKEN


Serviceteil

  • Lieblingsweinglas HIER*
  • Lieblings-Spargel-Blanc-de-Noirs HIER
  • Kenwood Cooking Chef HIER*



  Genießt euren Tag!

Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Astrid Paul, die Autorin von Arthurs Tochter kocht., ist besessen vom Essen. Sie wacht manchmal nachts auf, weil ihr im Traum Essensdüfte durch die Nase ziehen. Dann steht sie auf und fängt an zu kochen. Oder zu schreiben. Vielleicht kocht sie auch nur, um darüber schreiben zu können, wer weiß das schon...