Lammhackbällchenliebe mit buttrig geschmolzenen Tomaten auf weißem Bohnenpüree und frischem Koriander

Tach auch, verfressene Bande! Hatten wir heute schon was zum Thema "Wie geil bitte schmeckt das denn?" Nee, oder? Deswegen: Lammhackbällchenliebe mit buttrig geschmolzenen Tomaten auf weißem Bohnenpüree und frischem Koriander. Filed under: #slörp ❤


Lammhackbällchenliebe mit buttrig geschmolzenen Tomaten auf weißem Bohnenpüree und frischem Koriander #lamm #hackbällchen #fleischbällchen #köttbullar #hackfleisch #soulfood #comfortfood #rezept #toskana #orientalisch #raselhanout #marokko #bohnenpüree #tomaten #confieren #geschmelzte_tomaten #geschmolzene #essen_für_kinder #lecker #blogger #foodblogger #foodphotography #foodstyling #koriander | Arthurs Tochter von Astrid Paul. Der Blog für Food, Wine, Travel & Love

Also ehrlich! Da hampel ich mir einen ab mit confierten Lurchzungen und gefüllten Giraffenhälsen und alle so jooo, ganz nett ...

aber beim Foto einer Lammhackbällchenliebe auf weißem Bohnenpüree flippen HIER alle aus. Daher in gebotener Kürze, hier und heute die Anleitung zum Mitlieben:

Lammhackbällchen für die Liebe

  1. Lammhackfleisch (kaufe ich beim türkischen Metzger), entweder aus der Schulter, es magerer, aber wer will das schon? Oder aus der fetten Rippe geschnitten
  2. Das Fleisch energisch würzen mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und Ras el-Hanout* (Ich bevorzuge seit Jahren DIESE MISCHUNG*, deren etwas höherer Preis sich durch deutlich mehr Geschmack und dadurch bedingter "größerer Reichweite" schnell kompensiert) + etwas gemahlenem Kreuzkümmel* extra
  3. Kleine Bällchen rollen (Ich verwende dazu einen meiner Eiskugelportionierer*, damit bei mir ein Bällchen aussieht, wie das andere). Die Menge, die am Ende nicht "aufgeht", ist das Probebällchen für die Köchin!

    Mein Tipp: Wenn ihr euch einen Portionierer kauft, nehmt am besten gleich ein Set mit drei verschiedenen Größen! So seid ihr für jegliche Bällchenliebe, von Melone bis zum großem Klops, gerolltgeliebt ... ähh ... gerüstet!
  4. Die Lammhackbällchen bratet ihr sanft in Olivenöl an

Weißes Bohnenpüree (für 4 Personen)

Zutaten Bohnenpüree

  • 200 g getrocknete weiße Bohnen
  • 1 Prise Natron
  • 300 ml Geflügelfond
  • etwas Sud von den geschmolzenen Tomaten
  • circa 200 ml frische Sahne
  • Salz, Pfeffer, etwas Muskatnuss

Zubereitung Bohnenpüree

  1. Die getrockneten Bohnen für ca. 6 Stunden einweichen, frischere Ware braucht kürzere Einweichzeiten, im Zweifel fragt euren Händler nach seinem "Umschlag". Länger einweichen schadet aber auch nicht. 
    Mein Tipp: Dosenware geht auch, schmeckt aber an dieser Stelle wirklich nur halb so gut!
  2. Das Einweichwasser weggießen und die Bohnen unter Zugabe einer Prise Natron in Geflügelfond weich kochen. Die weichen Bohnen mit frischer Sahne und etwas Sud der geschmolzenen Tomaten in einem leistungsfähigen Blender zu einem feinen Püree mixen. Falls kein solcher Blender zur Verfügung steht, das Püree durch ein Sieb streichen. Oder mit kleinen Stückchen darin leben 😀 Abschmecken. 
Lammhackbällchenliebe mit buttrig geschmolzenen Tomaten auf weißem Bohnenpüree und frischem Koriander #lamm #hackbällchen #fleischbällchen #köttbullar #hackfleisch #soulfood #comfortfood #rezept #toskana #orientalisch #raselhanout #marokko #bohnenpüree #tomaten #confieren #geschmelzte_tomaten #geschmolzene #essen_für_kinder #lecker #blogger #foodblogger #foodphotography #foodstyling #koriander | Arthurs Tochter von Astrid Paul. Der Blog für Food, Wine, Travel & Love


Buttrig geschmolzene Tomaten

  1. Ihr kauft die besten kleinen Tomaten, die ihr bekommt. Da es noch keine deutsche Ware gibt, kaufe ich französische. Übrigens – man sieht so oft, dass Menschen im Geschäft an Tomaten riechen und sie verzückt in den Einkaufskorb legen. Die Tomaten duften jedoch kaum, bzw. das, was zur Verzückung und zum Kauf beiträgt, ist der Duft des Tomatengrüns! Um den echten Duft von Tomaten zu ergründen, müsst ihr sie ohne den noch halb daranhängenden Strauch abschnuppern
  2. In einer Pfanne erwärmt ihr hälftig Olivenöl mit Butter und lasst die Tomaten darin weich schmelzend zerfallen. Das geht relativ zügig, legt zwischendurch ruhig den Deckel auf. Pfeffern und salzen
Zum Schluss gebt ihr gehacktes, frisches Koriandergrün obenauf, wer keinen Koriander mag, nimmt einen Berg Basilikum Genovese. 

Und nun: Reinsetzen, lieben, genießen! ❤

Noch mehr Hackbällchenliebe hier im Blog, bitteschön, gern geschehen.

Serviceteil



  Genießt euren Tag!                                                                                                                                            

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies hat keine Auswirkung auf den Preis der Ware!
Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Astrid Paul, die Autorin von Arthurs Tochter kocht., ist besessen vom Essen. Sie wacht manchmal nachts auf, weil ihr im Traum Essensdüfte durch die Nase ziehen. Dann steht sie auf und fängt an zu kochen. Oder zu schreiben. Vielleicht kocht sie auch nur, um darüber schreiben zu können, wer weiß das schon...

Kommentare :

  1. Ich hatte es Freitag direkt nachgemacht, als ich es auf Deiner Facebookseite gesehen hatte. Aber jetzt weiß ich auch, was ich verkehrt gemacht habe: Das Pürre! Ich habe Dosenbohnen genommen und auch keine gute Brühe sondern nur die Flüssigkeit aus der Dose. Weil aber der Rest schon sooo lecker war, mache ich es die Tage gleich nochmal 🙃 Danke Astrid!
    Lieber Gruß, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr liebe Elke! Und ja, die Bohnen machen hierbei einen großen Unterschied!

      Löschen
  2. Ich muss auch immer den Kopf schütteln: Stehe ich für ein indisches Menü 4 Stunden in der Küche, reagiert kaum wer. Schmiere ich mir aber eine Stulle und poste ein Foto davon, dann gibt's ohne Ende Applaus *augenroll* Aber daraus lernen wir ja. Und Deine Bohnen brauchen immerhin 6 Stunden Einweichzeit! PS: Was ist der "Umschlag", nach dem ich meinen Bohnenhändler fragen soll? Ich stehe auf dem Schlauch. PPS: Hackbällchen sind wirklich IMMER Comfort Food. Danke für dieses schöne Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, ich meine mit Umschlag, wie häufig die Ware sich dreht. Ich habe einfach zu lange im Lebensmittelhandel gearbeitet 🙄

      Löschen
  3. Sooo lecker! Dieses Püree!

    AntwortenLöschen
  4. Soooo lecker!
    Das Pürree! Die Tomaten! Die Kombination mit den Bällchen!
    Rollt mich bitte wer aus der Küche?

    Vielen Dank für das einfache (leider nicht ganz so schnelle) Rezept, geil war's (verzeiht die Wortwahl)

    Désirée

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis: Mit der Nutzung des Kommentar-Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website, bzw. durch Google einverstanden. Die Betreiberin dieses Blogs speichert KEINE Email-Adressen (ich SEHE sie noch nicht einmal) und KEINE IP-Adressen, Google macht das vielleicht schon, aber wer weiß denn schon so wirklich, was Google macht. Siehe auch DATENSCHUTZ