Schwarze Nüsse, Teil 2: Zwischenstand nach zwei Wochen wässern {fermentieren}

Meine grünen Nüsse wässern nun seit zwei Wochen. Was hat sich in dieser Zeit getan? 


Schwarze Nüsse, Teil 2: Zwischenstand nach zwei Wochen wässern {fermentieren} | Arthurs Tochter kocht. Der Blog für Food, Wine, Travel & Love

Schwarze Nüsse Zwischenstand nach zwei Wochen wässern von grünen Walnüssen {Hier geht es zu Teil 1}

Dass Ihr mir so viele Mails mit Fragen zu grünen, beziehungsweise der Herstellung von schwarzen Nüssen schickt – wow! Ich hätte nicht damit gerechnet, aber klar; einerseits die Sache mit der Kommentarfunktion und dann trifft dieses Thema wohl sehr Euren Nerv. Dankeschön dafür, das freut mich natürlich sehr. An dieser Stelle: Ich war eine Woche unterwegs, und habe daher noch nicht alle Nuss-Mails beantwortet, bitte seht es mir nach, ich melde mich so schnell wie möglich bei Euch! 

Eine Woche waren die Nüsse nun zum Babysitting Nusssitting zuhause beim Liebsten, der sie liebevoll gespült hat und mir zwischendurch Bilder nach Frankreich geschickt hat. Früher hat er das mit den Fotos unserer Tochter gemacht, so ändern sich die Zeiten ... Samstagabend habe ich sie wieder in Empfang genommen und in ihrer Bütt, mit einem feuchten Handtuch bedeckt, wieder in ihr Nuss-Zuhause gefahren. Insgesamt wässere ich sie nun seit 14 Tagen und in der letzten Woche meiner Abwesenheit sind sie bereits ziemlich schwarz geworden. Da mir der Gehalt an Gerbstoffen erstaunlich hoch erscheint, wässere ich sicher drei Wochen und nicht zwei, wie es in den meisten Rezepten angegeben ist. Aber ihr wisst ja – nie sklavisch glauben, was die Leute so ins Internet schreiben {hihi}, sondern immer schön selbst gucken, was richtig sein könnte und ruhig auf das eigene Gefühl verlassen. Das Wasser meiner Nüsse ist nach wie vor ziemlich braun, etwas schaumig und der zitronige Gerbstoffduft ist sehr intensiv. 
Schwarze Nüsse, Teil 2: Zwischenstand nach zwei Wochen wässern {fermentieren} | Arthurs Tochter kocht. Der Blog für Food, Wine, Travel & Love


Ich wässere also noch eine Woche weiter und dann melde ich mich wieder. Schon einmal als Vorbereitung für Euch: 
  1. Ihr benötigt Gläser zum Einmachen. Ich würde diese eher klein wählen, irgend etwas zwischen 100 und 150 ml. Von den schwarzen Nüssen benötigt Ihr wahrscheinlich niemals sehr viele auf einmal und sie gehen schnell kaputt, wenn ein Glas erst einmal geöffnet ist
  2. Überlegt Euch schon einmal, wie Ihr sie einkochen wollt. Das heißt: Besitzt Ihr einen Einkochautomat oder könnt Euch einen leihen? Oder wollt Ihr das Einkochen im Backofen erledigen? Das geht natürlich auch gut, keine Frage. Ich gebe nur den Tip, jetzt schon einmal über das Wie nachzudenken

Serviceteil

  • Einkochautomaten, HIER*
  • Falls Ihr keine Gläschen-Sammler*innen seid: HIER* gibt Sturzgläser mit 125 ml Fassungsvermögen – meine Lieblingsgröße für so allerlei Selbstgemachtes

Pin zum Mitnehmen, den Browser-Button dafür gibt es hier 

Schwarze Nüsse, Teil 2: Zwischenstand nach zwei Wochen wässern {fermentieren} #grüne_nüsse #schwarze_nüsse #rezept #gesund #wässern #einlegen #vegan #vegetarisch #wild #käse #anleitung #foodblog #blogger #einkochen #diy #walnüsse #garten #ernte #vorratshaltung #



  Genießt euren Tag!                                                                                                                                            

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies hat keine Auswirkung auf den Preis der Ware!
Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Astrid Paul, die Autorin von Arthurs Tochter kocht., ist besessen vom Essen. Sie wacht manchmal nachts auf, weil ihr im Traum Essensdüfte durch die Nase ziehen. Dann steht sie auf und fängt an zu kochen. Oder zu schreiben. Vielleicht kocht sie auch nur, um darüber schreiben zu können, wer weiß das schon...

Keine Kommentare :