1000 Fragen an mich selbst. Heute: Fragen 31 - 50

"1000 Fragen an mich selbst" aus einem Booklet des Flow-Magazin. Nun auch bei Arthurs Tochter. Heute: Fragen 31 - 50


1000 Fragen, weil:

Sie sind kaum noch zu überlesen – 1000 Fragen aus dem Flow-Magazin an sich selbst werden quer durch Blogs aller (Lebens)-Art beantwortet. Neugierig wie ich bin, verfolge ich sie bei ein paar anderen schon lange und beantworte sie im Stillen oft mit. So, wie man die Lippen bewegt und lautlos schwingend ein Lied mitsingt, ihr kennt das. Nun auch hier, für euch, von mir beantwortet, in losem Rhythmus. Und vielleicht antwortet ihr im Stillen mit? (Wenn ihr möchtet, natürlich auch laut in den Kommentaren!)

31. Welches Buch hast Du zuletzt gelesen?

Es sind zwei, nein drei, weil ich oft parallel lese. Der Roman "Die Gerechte"* von Peter Swanson, für mich einer der besten Krimis der letzten Jahre mit vielen fiesen Wendungen. Nach jeder zehnten Seite denke ich, boah, die haben sich doch echt alle gegenseitig verdient!

Das zweite Buch vor-zurück und vor-zurück und immer wieder: Der Ernährungskompass* von Bas Kast, der übrigens zu den Themen Fasten und Autophagie vieles aufgreift, von dem ich hier im Blog schon seit Jahren schreibe, zum Beispiel hier.

Und ich lese – mal wieder – "Die Asche meiner Mutter*". Weil es mich zum Lachen und zum Weinen gleichzeitig bringt, und: weil es mir wie kein anderes Buch beim Schreiben hilft, viel mehr, als jedes Buch von Wolf Schneider* das jemals vermochte.

32. Warum hast Du die Frisur, die Du jetzt trägst?

Fragebogen, my ass! Weil sie schön ist!

33. Bist Du von Deinem Mobiltelefon abhängig? 

Nein. Ja. Manchmal. 

34. Wie viel Geld hast Du auf Deinem Bankkonto? 

Das Konto in der Schweiz oder das auf den Caymans? Chrchrchr...

35. In welchen Laden gehst Du gerne?

Delikatessen/Feinkost und exklusive Schuhläden. 

36. Welches Getränk bestellst Du in einer Kneipe?

Wahrscheinlich Bier. Und wenn möglich: Kölsch oder Schwarzbier.

37. Weißt Du normalerweise, wann es Zeit ist zu gehen?

Ja, immer. Und ich werde irre, wenn meine Begleitung das anders sieht und noch bleiben möchte. 

38. Wenn Du Dich selbständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?

Nun, wir sind hier, sind wir nicht?

39. Willst Du immer gewinnen? 

Nur im Kampf gegen mich selbst. Aber ich arbeite daran, friedlicher mit mir umzugehen.

40. Gehst Du in die Kirche? 

Im Rahmen von Messen? Nein. Ich wurde als Kind so oft in den adventistischen Gottesdienst gezerrt, dass es für den Rest meines Lebens reicht. Gehe ich in die Kirche als Ort der Ruhe und Sammlung, einfach so für mich alleine? Ja. 

41. Trennst Du Deinen Müll?

Jepp.

42. Warst Du gut in der Schule?

Dafür, dass ich mich kaum konzentrieren konnte, war ich ziemlich gut. Meistens habe ich mich aber gelangweilt. 

43. Wie lange stehst Du normalerweise unter der Dusche? 

Wann kommen hier nochmal die wirklich tollen Fragen?
Nur so lange, wie nötig. Ich lasse mich selten "berieseln".

44. Glaubst Du, dass es außerirdisches Leben gibt?

Es wäre ziemlich unwissenschaftlich und ignorant, NICHT daran zu glauben. 

45. Um wie viel Uhr stehst Du in der Regel auf?

Um 5:00 h, im Sommer manchmal um 4:30 h. Ich bin so was von Lerche! 

46. Feierst Du immer Deinen Geburtstag?

Klar! Nicht immer als Party Galore, aber gefeiert wird jedes Jahr. Meistens erstrecken sich die Festivitäten über zwei bis drei Tage.

47. Wie oft am Tag bist Du auf Facebook? 

Zweimal bis dreimal, vorrangig um meine eigenen Gruppen zu pflegen. Aber die dafür aufgewendete Zeit wird immer weniger.

48. Welchen Raum Deiner Wohnung magst Du am liebsten? 

Ich liebe meine Wohnung wie verrückt. Und am liebsten mag ich jeden einzelnen Raum, inklusive Küche und Bad! 

49. Wann hast Du zuletzt einen Hund oder ein anderes Tier gestreichelt? 

Am Sonntag, also vor vier Tagen, bin ich beim Spaziergang im Wald von einer moppelig-fröhlichen französischen Bulldogge mit Nachdruck niedergeliebt worden. Mein Mantel muss nun in die Reinigung, aber mein Glück bekomme ich nie mehr abgewaschen.

Für alle anderen Kuschel- und Streichelmomente in meinem Leben habe ich den rheinhessischen Salonlöwen Paul O'Malley. Er sorgt verlässlich dafür, dass ich nie über eine längere Zeitspanne als zwei Minuten hinweg KEIN Tier gestreichelt habe. Schnurrrrrrrrr...

50. Was kannst Du richtig gut?

Diszipliniert sein.
Ausschweifend sein.
Erkennen, wann es Zeit für was ist. 



  Genießt euren Tag!                                                                                                                                            

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies hat keine Auswirkung auf den Preis der Ware!
Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Astrid Paul, die Autorin von Arthurs Tochter kocht., ist besessen vom Essen. Sie wacht manchmal nachts auf, weil ihr im Traum Essensdüfte durch die Nase ziehen. Dann steht sie auf und fängt an zu kochen. Oder zu schreiben. Vielleicht kocht sie auch nur, um darüber schreiben zu können, wer weiß das schon...

Kommentare :

  1. Waaaas!!? Um 4:30 Uhr stehst Du auf? Ich steh schon früh auf, aber das ist ja pre-senile Bettflucht :-))! Ich vermute dafür gibt es keinen Grund, denn wir sind ja alle mit diesem eigenen Rhythmus "imprägniert". Jetzt frage ich mich nur noch, wann bei Dir das Abendessen anfängt - vielleicht noch früher als bei mir. Lustig, diese 1000 Fragen ... xx Nikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, 4:30 h, das ist ja nur im Sommer und auch nicht täglich. Ich verdunkele mein Schlafzimmer nicht und wache dann halt einfach mit der Sonne auf. Und ich gehe entsprechend früh ins Bett. Und ich esse in der Regel nicht später als 18:00 zu Abend – und an vielen Tagen faste ich ja eh. Wenn ich unterwegs bin oder Einladungen habe, ändert sich das natürlich. Ich merke dann aber, wie gut mir mein eigener Rhythmus tut und wie froh ich jedesmal bin, wenn ich wieder in ihn zurückkehren kann.

      Löschen
  2. Hach, schöne Antworten wieder. Ich mag Dich!

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis: Mit der Nutzung des Kommentar-Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website, bzw. durch Google einverstanden. Die Betreiberin dieses Blogs speichert KEINE Email-Adressen (ich SEHE sie noch nicht einmal) und KEINE IP-Adressen, Google macht das vielleicht schon, aber wer weiß denn schon so wirklich, was Google macht. Siehe auch DATENSCHUTZ