Zerbrochene Lasagne mit Lammragout und gebratenen Nektarinen. Perfekte Resteküche und ideale Verwertung für zerbrochene Lasangeplatten + die Nudel der Woche!





Das Beste, das aus den Resten einer geschmorten Lammschulter und den ewig in der ollen Packung herumdümpelnden, zerbrochenen Lasagneplatten werden kann: Eine zerbrochene Lasagne mit Lammragout und gebratenen Nektarinen! Und so ganz nebenbei ist es auch noch:
Die Nudel der Woche! 

Zerbrochene Lasagne mit Lamm-Ragout + gebratenen Nektarinen. Tolle Resteküche und die Nudel der Woche! #lasagne #pasta #einfach #springlane #italienisch #gesund #schnell #rezepte #ausgefallen #chefkoch #ohne_bechamel #lamm #reste #resteküche #nudeln #nektarinen #lammschulter #lammkeule #obst #foodblog #foodstyling #foodphotography #arthurstochter #lecker #leicht #thermomix #reste #sommer #gutbeihitze #schmoren #backofen #olivenöl

Die Nudel der Woche ... 

Auf Instagram gibt es den hinreißenden Hashtag #teampastatäglich. Es gibt Menschen, die unter diesem Hashtag wirklich täglich posten können – bei mir kommt wohl im Jahresschnitt mindestens einmal wöchentlich Pasta auf den Tisch. Daher gibt es hier im Blog seit Mai 2019 die lockere Serie Die Nudel der Woche

Mit dem heutigen Artikel schlage ich ja gleich so viele Affen mit der gleichen Klappe, ich kann vor Begeisterung kaum an mich halten. By the way, woher kommt eigentlich diese Redewendung von den Affen, die mit einer Klappe geschlagen werden? Wer weiß es? Jemand? Irgendjemand? Bueller? (Welcher Film?) 

Erstens ist es wirklich eine absolut hinreißend leckere Resteverwertung für die butterzarte Lammschulter aus dem Römertopf. Zweitens ist es DER Tip schlechthin für die Lasagneplatten, die IMMER zerbrochen in einer Packung zurückbleiben. Oder die Stücke, die von so einer Lasagneplatten-Nudel abgebrochen werden, damit die Platten in die eben nicht lasagneplatteneckig genormte Auflaufform passen. Drittens(!) ist es eine köstliche Möglichkeit mein derzeitiges Lieblingsobst, die Nektarine, in einem tollen Essen zu kombinieren und Viertens(!), Viertens!, verehrte Leser'innenschaft, ist es ein toller Beitrag für meine Reihe "Die Nudel der Woche". Katsching!
Zerbrochene Lasagne mit Lamm-Ragout + gebratenen Nektarinen. Tolle Resteküche und die Nudel der Woche! #lasagne #pasta #einfach #springlane #italienisch #gesund #schnell #rezepte #ausgefallen #chefkoch #ohne_bechamel #lamm #reste #resteküche #nudeln #nektarinen #lammschulter #lammkeule #obst #foodblog #foodstyling #foodphotography #arthurstochter #lecker #leicht #thermomix #reste #sommer #gutbeihitze #schmoren #backofen #olivenöl

Und gäbe es hier eine Express-Kategorie, hätte ich sogar ein Fünftens

Der Clou an der ganzen Sache war natürlich das butterzarte Fleisch. Und der Sud, dieser Sud, göttlich. Durch nichts habe ich ihn aus seinem köstlichen Gleichgewicht bringen lassen, nicht durch Sahne, nicht durch weiteren Wein oder Brühe. Lediglich einige gebratene Nektarinenspalten kamen am Ende hinzu und diese Kombination von Lamm und Nektarine ist mein ganz heißer Favorit zur Kombi des Jahres! Ich liebe die Kombination von Frucht und warmen Speisen, hier habe ich ein ganzes Menü mit einer Frucht in jedem Gang gekocht, und eh – Nektarinen habe ich noch in keinem Sommer so viele gegessen wie in diesem. Ich bin derzeit knallverliebt in dieses köstlich, saftige Obst. Und nein, niemals wäre Pfirsich ein Ersatz für mich, ich mein, allein diese Haut brrr …!

Zerbrochene Lasagne mit Lamm-Ragout + gebratenen Nektarinen. Tolle Resteküche und die Nudel der Woche! #lasagne #pasta #einfach #springlane #italienisch #gesund #schnell #rezepte #ausgefallen #chefkoch #ohne_bechamel #lamm #reste #resteküche #nudeln #nektarinen #lammschulter #lammkeule #obst #foodblog #foodstyling #foodphotography #arthurstochter #lecker #leicht #thermomix #reste #sommer #gutbeihitze #schmoren #backofen #olivenöl

To make a long story short: 

Lasagnestücke kochen und bitte aufpassen: Sie sind nach einem Augenaufschlag durch, ich war etwas überrascht! Gut abtropfen lassen und dann gleich in den Sud mit dem Lammfleisch geben, in einer extra Pfanne die Nektarinen in Olivenöl leicht anbraten, salzen und pfeffern und zur zerbrochenen Lasagne mit dem Lammragout geben. Frisches Basilikum passt ausgezeichnet.

Ach, und ich habe doch noch ein Fünftens: Diese zerbrochene Lasagne mit Lamm und gebratenen Nektarinen ist nämlich auch noch perfekt für meine Schlampampen-Kategorie! #slörp 

(Hinweis: Ich bitte, das Wort schlampampen sorgfältig zu lesen. Nicht, dass es hier zu Missverständnissen kommt!)



  Genießt euren Tag!                                                                                                                                            

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies hat keine Auswirkung auf den Preis der Ware!
Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Astrid Paul, die Autorin von Arthurs Tochter kocht., ist besessen vom Essen. Sie wacht manchmal nachts auf, weil ihr im Traum Essensdüfte durch die Nase ziehen. Dann steht sie auf und fängt an zu kochen. Oder zu schreiben. Vielleicht kocht sie auch nur, um darüber schreiben zu können, wer weiß das schon...

Kommentare :

  1. Hmmm das hört sich wirklich fantastisch lecker an, allerdings habe ich bei der Resteverwertung selten Lammschulter dabei :-) ich habe gestern die Doku über den Spielweg gesehen , einfach toll was die Familie gemeinsam schafft, schade, dass es so weit weg ist
    LG steffi

    AntwortenLöschen
  2. Mach aus den Affen >>Fliegen<<, dann sind wir beim tapferen Schneiderlein. Der schaffte sieben auf einen Streich.
    LG Heinz

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Astrid,
    die Redewendung "Klappe zu, Affe tot", stammt aus dem Zirkusgewerbe. Affen waren dort früher eine Hauptattraktion. Deswegen lockten viele Zirkusse Schaulustige in ihre Vorstellungen, indem sie am Kassenhäuschen ein kleines Äffchen zeigten, das in einer Holzkiste saß.
    War die Klappe geschlossen, war der Affe verstorben – Klappe zu, Affe tot.
    (Quelle: Stern - Neon, unnützes Wissen)

    Aber eigentlich wollte ich mich zum Rezept äußern.
    Kreativ bis zum Äußersten, gebe zu, ich selbst wäre nicht draufgekommen. Habe jetzt das Lamm durch herrlich zarten, sous-vide-gegarten Kalbsbraten ersetzt, den dazugehörigen Jus mit Kirschessig verlängert und stark eingekocht, das Basilikum durch Verbene ersetzt. Die Düfte haben wohl nicht ganz bis Udenheim gereicht, aber die Frau auf dem Bürgersteig vor unserem Küchenfenster in Alzey hat sie sehr wohlwollend kommentiert.

    Grüße von
    Peter Faber

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis: Mit der Nutzung des Kommentar-Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website, bzw. durch Google einverstanden. Die Betreiberin dieses Blogs speichert KEINE Email-Adressen (ich SEHE sie noch nicht einmal) und KEINE IP-Adressen, Google macht das vielleicht schon, aber wer weiß denn schon so wirklich, was Google macht. Siehe auch DATENSCHUTZ