Früh am Morgen beginnt die Nacht [Buchempfehlung + throwbacktuesday]

#throwbacktuesday II

Früh am Morgen beginnt die Nacht von Wally Lamb

 Der throwbacktuesday, den es auch in der throwbackthursday-Variante gibt, ist ein social media-Phänomen, in dessen Rahmen, vor allem bei instagram, Bilder (und Erlebnisse) vergangener Tage geteilt werden. Dieses "Vergangen" kann gestern gewesen sein oder auch schon Jahre her. Ich nutze den throwbacktuesday für diesen Blog, um hinter den Kulissen ein bisschen aufzuräumen, das ein oder andere Foto zu überarbeiten, neu zu gestalten oder auch Artikel auf den neuesten Stand zu bringen. Und auch, um mich an Besonderes und besonders Schönes zu erinnern. Und euch. 


Vor ziemlich genau 7 Jahren las ich zum zweiten Mal Lambs grandiosen Roman Früh am Morgen beginnt die Nacht. Erst einige Monate zuvor war mir sein Die Musik der Wale unter die Haut gekrochen und hatte jede Faser meiner Seele berührt. Ich schrieb dazu damals an anderer Stelle sinngemäß: Zum Glück gibt es noch diese Bücher, die eine Saite in mir zum Klingen bringen und noch lange vibrieren lassen. Bücher, die mich nicht loslassen, auch wenn das letzte Lesen dieser Zeilen schon lange zurückliegt. Und dann kommt wieder der Moment, in dem ich mir wie ein Junkie die Gefühle zurückholen muss, die beim ersten Lesen entstanden sind.

Der Spiegel schrieb:
Manche Bücher helfen dem Leser, sich selbst und das Leben besser zu verstehen. Andere verschaffen ihm einfach eine kleine Verschnaufpause, während er sich gut unterhält. Lambs Romanen gelingt beides.

Über das Buch

Seit seiner Kindheit kümmert sich Dominick Birdsey um seinen Zwillingsbruder Thomas. Geboren sind sie in zwei verschiedenen Jahrzehnten: Dominick am 31.12.1949 um 23.57 Uhr, Thomas am 1.1.1950 um drei Minuten nach Mitternacht. Aber sie sind aus einem Ei - und könnten doch unterschiedlicher nicht sein. Während der immer schon zarte Thomas den größten Teil seines Lebens in wechselnden Anstalten verbringt, ist Dominicks Leben in der Sorge um ihn nach und nach in die Brüche gegangen: Die Frau, die er liebt, hat sich von ihm scheiden lassen. Seine Stelle als High-School-Lehrer hat er aufgeben müssen, er lebt von Gelegenheitsjobs. Seine Mutter ist vor vier Jahren gestorben, ohne ihm je zu sagen, wer sein biologischer Vater ist.

Und da besiegelt der schizophrene Thomas in einem grandiosen Akt der Selbstaufopferung sein Schicksal: Mit einem Ritualmesser hackt er sich in einer öffentlichen Bücherei die Hand ab, um gegen den Krieg zu protestieren...

Über die verzweifelten Versuche, seinen Bruder vor der endgültigen Verbannung in eine geschlossene Anstalt zu bewahren, bemüht sich Dominick, auch das eigene Leben in den Griff zu bekommen.

Der Autor

Wally Lamb, geboren 1951, begann am Tag der Geburt seines ersten Sohnes mit dem Schreiben. Schon sein erster Roman Die Musik der Wale wurde in den USA und Deutschland nicht nur ein großer Bestsellererfolg, sondern auch begeistert von der Kritik gefeiert.

Mittlerweile ist die Buchpreisbindung für Früh am Morgen beginnt die Nacht und auch für Die Musik der Wale aufgehoben, ihr könnt beide Bücher bei Amazon für den berühmten Appel und 'n Klicker in den Einkaufswagen packen. 

Kaufen, marsch marsch*!



  Genießt euren Tag!

Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

1 Kommentar :

  1. tolle bücher. beide. "die musik der wale" habe ich kurz nach erscheinen gelesen. und später noch zweimal. "früh am morgen beginnt die nacht" musste dann gleich auf englisch her. auf die übersetzung mochte ich nicht warten :D
    "die stunde, in der ich zu glauben begann" gefiel mir auch, aber dieses "ist mir kackegal, wie ich morgen früh aussehe - das buch muss jetzt gelesen werden" vom erstling hatte keins mehr, obwohl alles bemerkenswerte bücher sind.
    danke für die erinnerung. habe mir gleich mal "we are water" bestellt =)

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

Instagram