Das Auge trinkt mit! {Dritte Rätselrunde zum Gewinn eines Vitamix Pro750}



Smoothies mit einem Vitamix zuzubereiten, lockt diesem lediglich ein müdes Lächeln hervor. Ob jetzt mit oder ohne Avocadokern - die Voreinstellung ab Werk für das Smoothie-Programm befindet sich auf Platz 1 der Mix-Skala, noch Fragen? Demnächst werde ich ihn mit etwas Härterem herausfordern: Getreide. Heute möchte ich daher nur kurz die bereits in meinem letzten Posting in den virtuellen Raum geworfene Frage wiederholen, warum eigentlich manche Smoothies so nach *örgs* aussehen. Ich bemühe mich stets, nicht nur gesund sondern auch gut aussehend zu mixen. D. h., ein wenig Kenntnis der Farbenlehre, bzw. der Gesetze der Farbmischung (wir erinnern uns dunkel an den Lernstoff der 5. Klasse) kann nicht schaden. Und wie ja nun wirklich jedes Kind weiß, ergibt das Mischen von grün und rot die Farbe Braun. Aus diesem Grund mische ich kein rotes Obst/Gemüse mit grünem. 

Von den 3 Primärfarben rot, gelb und blau stehen uns in der Küche (von wenigen Ausnahmen abgesehen) lediglich rot und gelb zur Verfügung. Natürlich kannst Du Dir einen Smoothie mit Kornblumen und Blauschimmelkäse mischen, aber jammere hinterher nicht, ich hätte Dich nicht gewarnt, denn wahrscheinlich werden Dich weder Geschmack noch Farbe überzeugen. Wir mixen also am besten aus den Farben rot und gelb = orange oder direkt aus der Mischfarbe grün, die uns die Natur in berauschender Vielfältigkeit zur Verfügung stellt. Dunkles Grün mischt sich gut mit gelb oder dem cremigen Weiß einer Banane. Ein Mix aus Feldsalat mit Tomaten sieht dagegen aus wie etwas, mit dem Kanalarbeiter sich beschäftigen. 

Ich mische also z. B. Tomaten mit Himbeeren, Rhabarber (Achtung Oxalsäure!) Paprika und Chili. Oder Spinat, Sellerie, grüne Blattsalate mit Avocado und Kiwi. Oder Orange, Grapefruit, Banane mit Chicorée und Ingwer. Oder Gin mit Gurke und Tonic, aber das ist ein ganz anderes Feld...


Noch eine Kleinigkeit: Ich versuche jeweils, ca. 2/3 Gemüse oder Salat mit 1/3 Obst zu mixen. Einfach, um mir nicht jeden Morgen eine Fruchzuckerbombe reinzupfeifen.

Meine heutige Frage: 
Wie lautet der offizielle Begriff für die Farben, die beim Mischen der Primärfarben entstehen? Notiere die Anzahl der Buchstaben dieses Begriffes für das Lösungswort. 

Die Teilnahmeregeln zum Nachlesen findest Du hier



Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Kommentare :

  1. Offizielle Begriff für die entstehende Farbe oder die Farben? = Singular oder Plural?

    Danke und beste Grüße von Tanja
    Die im Schwabenländle mitgefiebert :-)

    AntwortenLöschen
  2. Mich würde der Unterschied des Vitamix zum hier auch schonmal vorgestellten Turmix interessieren. Lohnt sich der Aufpreis, und was sind die Unterschiede?
    Grüße
    Jens

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,
    bitte Plural mit Umlaut ;)

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Jens,
    ich mache noch ein Posting, in dem ich auf diese Fragen eingehend antworten werde. Die technische Seite ist ja wirklich interessant, gerade bei einem Gerät dieser Preisklasse.

    AntwortenLöschen
  5. Beim Mischen von ZWEI Primärfarben.... nehme ich an? Denn es gibt da auch einen Begriff für die aus drei Primärfaren gemischten.... :-)

    AntwortenLöschen
  6. "ich mache noch ein Posting, in dem ich auf diese Fragen eingehend antworten werde"

    super, darauf hab ich gehofft, Danke!

    Jens

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Yasmine, Du meinst den Begriff aus der Fotografie, wenn alle 3 Primärfarben zu gleichen Teilen gemischt werden? Ich nicht ;) Ich meine - wie Du Dir bereits gedacht hast - das Mischen von zwei Primärfarben zu beliebigen Anteilen.
    *kicher*

    AntwortenLöschen
  8. Obwohl eigentlich logisch, habe ich mir bisher noch nie größere Gedanken über die Farbenlehre in der Küche gemacht. Die Zusammenstellung der Zutaten richtete ich vorrangig nach geschmacklichen Kriterien.
    Das Ergebnis: pürierte Gemüsesuppen die zwar gut schmeckten, farblich aber nicht einzuordnen waren, oder Smoothies (Obstpürees), die irgendwo im Graubereich anzusiedeln waren :-(

    Vielen Dank für den Artikel! Wieder was gelernt:-)

    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Du machst es einem nicht leicht mit den Rätseln. ;D

    AntwortenLöschen
  10. Und dabei will ich mir die ganze Zeit noch etwas gaaaaaanz Schwieriges ausdenken, weil ich Angst habe, dass das alles so pille-palle-Fragen sind ;)

    AntwortenLöschen
  11. Oh diese Farben.....! Das macht Appetit! Fehlt nur noch das Maschinchen...

    AntwortenLöschen
  12. Nee, die Fragen sind nicht pillepalle. Diese hier zum Beispiel wirklich nicht, weil man sich schon fragt, soll man regulären Fachbegriff verwenden oder den, den Du verwendet hast. ;-) Also auf der Ebene: alles gut!

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

Instagram