Hier ist vorne!


Im Fernsehen, im Radio, in Zeitschriften, in Online-Medien aller Art und somit auch in Blogs - wohin man auch schaut: Nur Rückblick. Ich weiß nicht, wie es Dir damit geht aber mir schmerzen von der ganzen Rückblickerei bereits die Nackenwirbel. Schon dem Arschlochjahr 2012 habe ich keinen Jahresrückblick geschrieben, sondern es am 31.12. ohne Abendessen ins Bett geschickt, Zimmertür abgeschlossen, Schlüssel weggeworfen und fertig. Und ich kann Dir sagen, das war so etwas von befreiend, sagenhaft! Es tut unglaublich gut, nicht um Vergangenes zu kreisen und vor allem weniger um sich selbst. Und darum schaue ich auch am Ende des durchaus verbesserungswürdigen und besonders zum Ende hin schwächelnden, nichtsdestotrotz aber gar nicht so üblen Jahres 2013 selbstbewusst und frohgemut nach vorne. 

Was also wird 2014 mir bringen? Was habe ich vor und was hat __________ (hier bitte einfügen nach Bedarf: Buddha, Gott, das Leben im allgemeinen, the fucking Schicksal, es ist kompliziert...) wohl für mich geplant? Gemäß des prilblumenbestückten Kalenderspruches "Leben ist das, was passiert, während Du Pläne für etwas anderes machst" habe ich folgendes geplant: 

  1. Ich möchte unbedingt mehr Zeit mit Arthur verbringen. Und ich möchte ihn bekochen, stundenlang, ausufernd, nach allen Regeln der Kunst. Spätestens zu seinem nächsten Geburtstag.
  2. Ich möchte mein Englisch auffrischen. Es ist ja nicht zum Aushalten, was frau so alles vergisst, wenn sie es nicht anwendet. Der reine Selbstzweck besteht darin, dass ich als Serienjunkie früher und besser neue Serien in der OV sehen kann. 
  3. Ich möchte auf der Terrasse ein Hochbeet für die Küchenkräuter bauen. (*hust*. Ich. Handwerk und so. Wir werden sehen...)
  4. Ich werde diesen Blog überarbeiten. Neudeutsch: re-fitten. Ehrlich, ist alles schon in Planung.
  5. Ich werde kein bisschen weniger online sein, eher noch ein bisschen mehr. 
  6. Ich werde wieder mehr Yoga machen und regelmäßiger schwimmen gehen. Ich hasse Schwimmbäder, diese Fußpilzschleudern mit flimmerndem Licht und schwitzenden ungeduschten Menschen, mit denen ich ja auch nicht in eine gemeinsame Badewanne steigen würde, aber ich werde schwimmen gehen!
  7. Ich möchte lernen Tango zu tanzen. Ich weiß, das Vorhaben reicht für ein ganzes Leben, aber ich will es versuchen. 
  8. Ich habe zwei neue Buchprojekte + die Idee für ein drittes und möchte diese mit Fleiß und Ausdauer zum Erfolg führen.
  9. Ich möchte endlich auch mal einen hangout (mit)machen!
  10. Ich möchte ein Koch-Video für den Blog drehen.
  11. Ich möchte nach Sylt reisen und bei Johannes King essen.
  12. Ich will unbedingt mit P. auch 2014 wieder ins Paradies!
  13. Ich war in diesem Jahr nur 2 x in Berlin und eh viel zu wenig in Hamburg. Das muss anders werden!
  14. Ich werde wieder mehr Listen schreiben, ich liiiiiieeebe Listen, yeah!
  15. Wenn ich auch 2014 wieder nicht nach Zandvoort komme und dort mindestens bis zur Bauchschmerzgrenze Matjes essen kann und zwar mindestens zwölfeinhalbzichmal, dann... ja dann... dann werde ich nölig, aber sowas von!
  16. Ich muss ganz unbedingt wieder mehr lesen.
  17. Ich werde mein "Baby" Jeden Tag ein Buch weiter wachsen und gedeihen lassen!
  18. Ich möchte mich öfters mit mir selbst verabreden!
  19. Ich möchte wieder mehr ohmmmmm in meinem Leben und weniger waaaaahhhhhhh
  20. Ich werde M. und P. noch mehr lieben! Immer mehr als gestern und jeden neuen Morgen mehr als heute. Bis an das Ende der Zeit.


Hab' ein gutes neues Jahr!




Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Kommentare :

  1. Wollte gerade bei jedem dritten Punkt reflexartig auf "Like" klicken. (Ich jedenfalls sollte wohl weniger Zeit auf Facebook verbringen.) Ich freue mich jedenfalls auf ganz viel von deiner Liste!

    Erzähl bei Gelegenheit mal mehr über Hochbeete und was die eigentlich können. Ich will nächstes Jahr ja eher diese "Minigärten" ausprobieren, um den Platz besser nutzen zu können.

    AntwortenLöschen
  2. Wie wahr! Ich wünsche Dir einen guten Start ins neue Jahr und das Du Zeit/Lust findest, die meisten Deiner Vorhaben umzusetzen. Und keinerlei Verzweiflung dabei, man kann auch noch etwas für 2015 aufheben ;)

    AntwortenLöschen
  3. Punkt 2, 3, 5, 6 und 11 unterschreibe ich und viele andere persönliche kommen dazu. Mit Pkt. 3 hab ich in diesen Jahr schon angefangen (aber im Garten) und ich freu mich auch immer wieder auf das Neue - also bleiben wie NEUgierig ;)

    AntwortenLöschen
  4. das Jahr ohne Abendessen ins Bett zu schicken (auch wenn es eh ein recht gutes war) und nach vorne zu schauen, gefällt mir wahnsinnig gut!!
    auf Pkt. 10 bin ich gespannt,
    lg

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,
    Nackenschmerzen habe ich noch nicht von den Rückblicken. Wahrscheinlich, weil ich nach dem Blick zurück auch wieder nach vorne sehen, hängt für mich zusammen, das macht die Sache ausgewogen. Ich finde deine Pläne so schön und habe seit gerade ein neues Lieblingswort: Arschlochjahr! Meins war nämlich dieses und ich freue mich, dass es jetzt am Schluß doch noch einen Namen bekommen hat. Ich wünsche dir einen guten Rutsch, habe mich sehr über meinen Gastpost hier gefreut und hoffe, dass 2014 das Jahr deiner tollen Pläne wird!
    Ganz liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderbarer Ausblick aufs neue Jahr.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass alles so wird, wie Du es Dir vorstellst.

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid, danke das du uns motivierst,
    dem neuen jahr mit konkreten Aufgaben entgegenzutreten, aber: 12 Monate und 20 Aufgaben Puuh! das macht mir Angst, ich liste weniger-weil ich mich kenne:'( und hoffe, das ich davon einiges umsetzen kann
    Ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen-
    Wir Fans profitieren davon und kriegen so unseren Schub
    Herzliche Grüße-sylvie
    Und: DANKE für den Blog-ich fange an, ueber Herkunft von Fleisch beim einkaufen nachzudenken und ich bin seeehr dankbar für die Denkanstöße-gebe die auch weiter an Freunde und Familie-ist noch ein weiter Weg-aber der erste Schritt ist getan-das sollte dich auch ein bisschen freuen-stimmt's
    Herzliche grüße-sylvie

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid, coole Vorhaben für 2014. Auf das Koch-Video bin ich sehr gespannt. Ich mache sehr viele Videos, aber total Stümperhaft. Deine Liste für 2014 super geschrieben. Musste bei jedem Punkt schmunzeln. Wünsche Dir ein grosses schmunzeln ende 2014, wenn Du alles so erledigen konntest wie Du es wolltest. Liebe Grüsse Roger

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie schön! Blicke nach vorne sind mir auch lieber. Das vergangene kann man ja sowieso nicht mehr ändern.
    Und mir gehts wie Frau Neudecker...ich hab den like-Button ganz schrecklich vermisst. Alles Gute für das neue Jahr!

    AntwortenLöschen
  10. Tango tanzen lernen, während die ganze Welt auf Salsa abfährt: hat was! :-)
    Was die Serien angeht: einfach anfangen. Es kommt mit der Zeit.
    Gutes Gelingen für alle Deine Vorhaben, auch wenn mir scheint, die Liste ist zu kurz. Oder machst Du nach Erfüllung eine neue?

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

Instagram