Nasse Käs im Säckel! ...Denn alle anderen sind nur Schlampen

ProTip

Erfolg! Bild: S. Hofschlaeger  / pixelio.de
 Bild: S. Hofschlaeger/pixelio.de

Ein weiblicher Stand ist vorteilhaft. Nicht breitbeinig und stabil wie ein Mann, sondern zart und spielerisch. Dieser Stand entsteht über ein Stand- und ein Spielbein. Der Fokus liegt auf dem Standbein, beim Spielbein hebt sich die Ferse ganz leicht ein Stück vom Boden, so dass Sie in einen lockeren Stand kommen. Diese Haltung hat einen einen leichten Knick in der Hüfte zur Folge, der sehr weiblich wirkt. Falls sich eine Situation im Stehen ergibt, drehen Sie den Oberkörper zur Seite, so entsteht eine weibliche Silhouette: Der Busen wird sichtbar, der Po kommt hervor und die typische S-Kurve kommt zum Vorschein. Legen Sie dann noch eine Hand auf die Hüfte, nehmen Sie eine kokette Haltung ein, die für Männer attraktiv wirkt. ... Neigen Sie den Kopf ein wenig nach unten und schauen Sie Ihren Gesprächspartner von unten nach oben an. ... 
Üben Sie vor Ihrem Date also ruhig einen leichten Hüftschwung, der wirkt Wunder auf Männer! Lassen Sie sich nicht von eventuellen missgünstigen Blicken anderer Frauen verunsichern: Unter Frauen ist der Hüftschwung nicht selten verpöhnt – wahrscheinlich, weil Sie die interessierten Blicke eines Mannes ernten und nicht die andere Dame…
Genau! Die Schlampe!

Disclosure 

2016. Gefunden im Magazin einer Partnervermittlung. Einen "zieh mal den Bauch ein, Alter"-ProTip gab's leider nicht.

Kannste Dir nicht ausdenken sowas!

Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Kommentare :

  1. Es sind halt auch sehr viele Frauen auf genau diesem Trip. Die Zielgruppe dieser Zeilen existiert. Und sie scheint nicht klein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Miriam hat mir eben dazu passend einen Bomben-Link auf die Facebookseite getackert. Musst Du lesen, das gefällt Dir! Und unterstreicht Deine Einschätzung.

      Löschen
  2. Wer verpönt mit h schreibt, hat eh jede Credibility verspielt :-D Nee, ernsthaft. Diese Denke geistert in vielen Frauenköpfen. O-Ton neulich auf einem Treffen von Business (!)-Frauen: "Manchmal bin ich gerne das Mädchen in der Runde." Man, ey... It's a long way...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich möchte sie nehmen und mit dem Kopf an die Wand schlagen! Allein - es hilft ihnen ja nicht.

      Löschen
  3. Liest sich wie eine Anleitung für antike Bildhauer. Bei Männern schaut das dann übrigens so aus ;-) http://www.ksbuelach.ch/fach/as/material/kg_gr/plastik/pl07.htm

    AntwortenLöschen
  4. Achja, die armen Weibchen, dabei erkannte doch schon Voltaire:

    Vermutlich hat Gott die Frau erschaffen, um den Mann kleinzukriegen.

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

Instagram