Schneller als jeder Lieferdienst: Kichererbsensuppe mit Roten Linsen, köstlichen Merguez-Bällchen und Massaman

Schneller als jeder Lieferdienst: Kichererbsensuppe mit Roten Linsen, köstlichen Merguez-Bällchen und Massaman-Paste. Die Suppe steht bereits auf dem Tisch, da habt ihr Google noch nicht nach der Telefonnummer des Lieferdienstes befragt und euch noch nicht zwischen #7 und #19 mit scharfer Sauce entschieden!


Kichererbsensuppe mit Roten Linsen, köstlichen Merguez-Bällchen und Massaman | Arthurs Tochter kocht. von Astrid Paul. Der Blog für food, wine, travel & love und Massaman

Schneller als jeder Lieferdienst!

Ihr erinnert euch noch an die famose, köstliche Rote Linsensuppe mit Kichererbsen, Tomaten und Joghurt? Im Rahmen des Rezeptes habe ich euch davon erzählt, dass ich trotz gegenteiliger Gerüchte eine ausgesprochen faule Köchin bin. Die Leute denken zwar, ich würde hier quasi täglich gefüllte Giraffenhälse... aber tatsächlich muss es bei mir ganz oft auch ganz schnell gehen. Ich liebe köstliche Ruck-Zuck-Küche sehr und und jeder Lieferdienst (zumindest hier auf dem Land) und jede Tiefkühlpizza braucht länger, als wenn ich mir abends eine schnelle Kichererbsensuppe mit Roten Linsen koche. Und dazu Merguez-Fleischbällchen rolle – das Rollen von Fleischbällchen hat ja schon fast etwas Meditatives, geht es euch auch so? 

Kichererbsensuppe mit Roten Linsen, köstlichen Merguez-Bällchen und Massaman | Arthurs Tochter kocht. von Astrid Paul. Der Blog für food, wine, travel & love und Massaman

Kichererbsensuppe mit Roten Linsen, köstlichen Merguez-Bällchen und Massaman | Arthurs Tochter kocht. von Astrid Paul. Der Blog für food, wine, travel & love und Massaman

Rote Linsen zerfallen beim Kochen innerhalb eines Wimpernschlages und Kichererbsen habe ich stets auch als Konserve auf Vorrat. Klar weiß ich, dass getrocknete Kichererbsen noch einen Tacken besser schmecken, aber ihr langwieriger Einweich- und Kochprozess macht nun einmal jede Spontanität zunichte. Selbst_ver_ständ_lich habe ich auch Merguez stets eingefroren, ich fahre doch nicht für 3 Würste zum türkischen Metzger! Ich kaufe eher 30 und friere sie ein. 

Protipp: zum Einfrieren trenne ich die Merguez mit Backpapier, d. h., ich schlage immer etwas Papier um sie herum, wie bei einer Ziehharmonika, und wenn sie gefroren sind, trenne ich sie aus dem Papier und lege sie in einen Gefrierbeutel. So kann ich sie jederzeit einzeln entnehmen. Aufgetaut sind sie in meiner Mikrowelle dann innerhalb von 4 Minuten und das Backpapier ist wiederverwendbar. 

Kichererbsensuppe mit Roten Linsen, köstlichen Merguez-Bällchen und Massaman | Arthurs Tochter kocht. von Astrid Paul. Der Blog für food, wine, travel & love und Massaman

Aus dem Brät der Merguez rolle ich kleine Fleischbällchen, die ich in etwas Olivenöl sanft anbrate. Bevor sie ganz gar sind, nehme ich sie aus dem Fett und stelle sie zur Seite. In der gleichen Pfanne dünste ich die Roten Linsen an und gebe Massaman-Paste hinzu, gieße dann mit Lamm-, Kalbs- oder Geflügelfond auf (je nachdem, was zur Hand ist) und lasse die Roten Linsen sämig zerfallen. Dann kommen die Kichererbsen (ohne die Dosenflüssigkeit!) hinzu, eventuell noch etwas von der Brühe, die durch die Linsen sämig gebunden wird und zum Schluss kommen die köstlichen Merguez-Fleischbällchen wieder in die Suppe.

Gekrönt wird ein Teller dieser köstlichen Kichererbsensuppe mit Roten Linsen und Merguez mit einem Schwung grob gehackter, glatter Petersilie aus dem Freiland. 

Kichererbsensuppe mit Roten Linsen, köstlichen Merguez-Bällchen und Massaman | Arthurs Tochter kocht. von Astrid Paul. Der Blog für food, wine, travel & love und Massaman

Serviceteil

Massaman ist auch in der Schreibweise Matsaman im Handel erhältlich. Es handelt sich hierbei um eine Currypaste, die ihr selbst herstellen könnt (es finden sich unzählige Rezepte im Internet) oder fertig kaufen. Ich verwende ein Produkt ohne Zusatzstoffe, nur aus getrockneten Chili, Knoblauch, Schalotten, Salz, Zitronengras, Kreuzkümmel, Koriandersamen und Galgant. Kaufen könnt ihr sie HIER*


  Genießt euren Tag!



Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Astrid Paul, die Autorin von Arthurs Tochter kocht., ist besessen vom Essen. Sie wacht manchmal nachts auf, weil ihr im Traum Essensdüfte durch die Nase ziehen. Dann steht sie auf und fängt an zu kochen. Oder zu schreiben. Vielleicht kocht sie auch nur, um darüber schreiben zu können, wer weiß das schon...

Kommentare :

  1. Liebe Astrid, danke für dieses Schnellrezept (ich mag es auch gerne schnell :-))
    Wie viel von der Paste (die ich nicht kenne) nimmst du und könntest du auch noch die anderen Mengen (Linsen, Kichererbsen, Fond) in Bezug auf 1 oder 2 Suppenteller benennen?
    Hoffentlich nerve ich nicht zu sehr mit diesen Fragen?!

    Und dann noch der Hinweis: der Link für die Paste funktioniert (bei mir) nicht.

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, ich hatte 1 große Dose Kichererbsen, eine Tasse Linsen, 2 Tassen Brühe und später noch etwas nachgegossen und 1 dicker TL von der Paste – die ist ordentlich pikant, ich würde daher langsam anfangen, Du kannst auch später immer noch etwas mit hineinrühren, sie löst sich ganz gut auf. Das ergab locker 2 - 3 Portionen.

      Der Link funktioniert bei mir tadellos, komisch.
      Lieber Gruß in den Norden!

      Löschen
    2. vielen Dank für deine Mühe mit den Mengenangaben :-)

      jetzt funktioniert der Link bei mir auch - sorry!

      LG Eva

      Löschen
    3. Das war keine Mühe, das habe ich wirklich gerne gemacht! Und wegen des Links – auf Facebook kommentierte mir jemand mit dem gleichen Problem wie Du es hattest. Ich habe den Link jetzt neu gesetzt und jetzt passt es wohl. Ist mir ein Rätsel, aber gut... :) Danke auf jeden Fall für Deinen netten Hinweis, sonst wäre mir das ja nie aufgefallen!

      Löschen
    4. Ordentlich pikant? *kicher* Probier mal die grüne Currypaste :-)

      (Ja, ich hör schon auf)

      Löschen
  2. Klasse, bis auf Galgant habe ich alle Zutaten für die Paste eh immer daheim und Galgant gibt's im Asia-Laden um's Eck. Da mache ich mich doch mal an die Herstellung. Denn Dein Curry klingt verlockend (Merguez-Liebe!) und sollte bald mal in meinem Teller landen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass Du so eine schnöde Paste nicht als Fertigprodukt kaufst, war mir klar :D

      Löschen
  3. Hach, ich vergesse immer wieder, dass man die Pasten auch an anderen Kram dranwerfen kann. Pro-Tipp: Paste in etwas Öl anschwitzen, bis sie duftet, dann ablöschen.

    Ich gestehe, dass ich die Pasten immer kaufe. Habe sie mal selber gemacht und weiß, wie es geht. Das reicht mir :-) Team faule Köchin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina
      ich halte es für falsch Currypaste in Öl anzubraten. Was soll damit bezweckt werden? Geschmacksverbesserung? Ich meine das erreicht man damit nicht. Besser ist es m.E. die Paste mit Kokosmilch zu verrühren und diese Mischung zu erhitzen.

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser. Ich freue mich daher, wenn er gut behandelt wird!

instagram