Tom Kha Gai /Thom Khaa Gai (Hühnersuppe mit Galgant) aus dem Thermomix (3. Rätselrunde zum Gewinn eines Thermomix TM31)


Vom Vorurteil

Potzblitz, Suppe aus dem Thermomix! Du liest richtig, ich habe es getan. Wie Du weißt, stehe ich der Suppenkocherei in multifunktionalen Küchenmaschinen kritisch gegenüber. Zu tief sitzen meine Vorurteile, zu wenig hat Gemüse in einen Mixtopf hineinwerfen, mit Brühe aufgießen, mixen und erhitzen, für mich mit Kochen zu tun. Von den kulinarischen Abseitigkeiten, zu denen diese Funktion so manchen verleitet, ganz zu schweigen. Aber, meine lieben Freunde des gepflegten Vorurteils, es geht auch anders und übrigens hat schon Friedrich Wilhelm Nietzsche gesagt: "Alle Vorurteile kommen aus den Eingeweiden." Das sitzt, oder? 

Tom Kha Gai /Thom Khaa Gai (Hühnersuppe mit Galgant) aus dem Thermomix


Kaufrausch

Wie berichtet, war ich kürzlich beim Chef und habe gemeinsam mit ihm die Stuttgarter Markthalle leer gekauft. Also fast jedenfalls. Du musst wissen, dass ich hier so was von auf dem Land lebe, hier gibt es wirklich nichts. Keinen Bäcker, keinen Gemüsehändler, kein irgendjemand, der Dir irgendetwas verkaufen würde. Ok, Winzer, aber der Mensch lebt nicht nur vom Wein allein. Also fast jedenfalls :) Und wenn ich dann ein solches Einkaufserlebnis habe, dann ist das für mich wie Weihnachten und Geburtstag auf einmal. Ich lief wie ein kleines Kind staunend durch die Gänge, an einem französischen Feinkoststand entglitt mir ob der Auslage mit Wachteln, Bresse-Hühnern und Stubenküken ein lautes "das können die doch nicht einfach so machen, nicht in dieser Fülle, das kann ich gar nicht verarbeiten!" und fing mir den vernichtenden Blick einer Kundin ein, die mich wohl für eine militante Tierschützerin hielt und Angst hatte, ich würde die Theke zertrümmern und einen Eimer Farbe über die Köstlichkeiten schütten. 

Stielkotelett vom Schwäbisch-Hällischem Eichelmastschwein der bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) | Arthurs Tochter Kocht by Astrid Paul


Dass mich gute Lebensmittel in einer solchen Auswahl und Präsentation einfach nur umhauen, dass man mich nächtelang einschließen könnte in solchen Geschäften, dass ich jeden Modeladen dafür ignorieren würde (okeee, mit Gänseleberpastete und Champagner über Nacht bei Dior, darüber ließe sich reden...), damit rechnet mein Umfeld oft nicht. Nach einer kleinen Fachsimpelei über fettreiche Koteletts mit dem Metzger am Stand der BESH, seinem darauf folgenden Heiratsantrag und geschenkten Würsten in der ebenso geschenkten Leinentasche, tobte ich mich an einem Asiastand aus. Grüner Reis aus Vietnam, wie soll ich da widerstehen? Und dann Galgant. Viel saftiger, glänzender, als die kleinen Trockenwurzeln, die ich sonst kaufen kann. Mein kulinarisches Herz hüpfte bei dem Gedanken an die nächste tom kha gai! 

Thom Khaa Gai/Tom Kha Gai aus dem Thermomix | Arthurs Tochter Kocht by Astrid Paul

Tom Kha Gai oder Thom Khaa Gai?

Meine persönliche Instanz für thailändische Küche ist David Thompson und sein Buch "Thai Food" meine Bibel. In dieser schreibt er thom khaa gai anstelle der bekannten Schreibweise tom kha gai. Google korrigiert mich umgehend. Nach tom kha gai suchen? Ich weiß nicht, Google, ich habe keine Ahnung. Eine thailändische Freundin antwortete mir auf meine Frage nach der richtigen Schreibweise: In der Tat schreibt es David Thompson auf die richtige thailändische  Art, wie man die Suppe original ausspricht.... das "Thom" wird in der thailändischen Sprache "weicher" als "Tom" ausgesprochen und "Khaa" ist länger gezogen in der Aussprache, wie man an dem zusätzlichen "a" erkennt. Tom Kha Gai ist leider eingedeutscht in Schreibweise und Aussprache, aber man darf ja nicht vergessen, wie viele Buchstaben und Konsonanten wir Thais haben...  Da haben wir leider auch ein weiches "K" und auch ein hartes "K". Ich denke, Du möchtest es so original wie möglich haben? Vertraue David Thompson... Der Mann ist DER EXPERTE!!! So sei es!

Zum Rezept

Für thom khaa gai muss gemörsert werden und diese Arbeit hat mir der Thermomix wunderbar abgenommen. Ich habe lediglich die Reihenfolge der Originalzubereitung etwas verändert, damit ich den Mixtopf nicht zwischendurch ausspülen musste. 

Im Buch werden folgende Zutaten angegeben
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 250 ml Kokosmilch
  • 250 ml Kokoscreme
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Palmzucker
  • 2 Stängel Zitronengras, geputzt
  • 3 rote Schalotten, geschält (hier: 1 Schalotte, 3 kleine Frühlingszwiebeln)
  • 2 Korianderwurzeln, gerieben (hier: 1 Wurzel, selbst gerupft, 1 EL Koriandergrün)
  • 2 - 3 Vogelaugenchilis (hier: meine Lieblings-Chilisorte siehe Frage am Ende, getrocknet)
  • 10 Scheiben Galgant (ca. 10 g)
  • 3 Kaffirlimettenblätter
  • 100 g Pfifferlinge, Stroh- oder Austernpilze, zerkleinert (hier: Champignons, gerne auch Mu Err)
  • 100 g Hühnerbrust oder -keulen ohne Haut, in Scheiben
  • 2 - 3 EL Fischsauce
  • 1 EL Limettensaft
  • zusätzlich 4 - 5 Vogenaugenchilis, zerdrückt
  • 1 EL Korianderblätter

Zubereitung im Thermomix:

Zitronengras, Schalotten, Korianderwurzeln, und Chilis im TM hacken. Je nach Ausgangsgröße der Zutaten ca. 4 Sekunden auf Stufe 5. Brühe und Kokosmilch, sowie Kokoscreme dazugeben, auf Stufe 1 im Linkslauf auf 100°C erhitzen. Limettenblätter und Galgant dazugeben, weitere 10 Minuten bei 80°C leise weiter köcheln lassen. Die Pilze und das Hühnerfleisch dazugeben, weitere 15 Minuten bei 80° C weiter rühren. Zum Schluss die Fischsauce und den Limettensaft dazugeben. Zum Servieren mit Koriandergrün und weiteren Chilistücken garnieren. 

Im Originalrezept wird erst die Brühe mit der Kokosmilch und der -creme erhitzt, dann Zitronengras, Schalotten, Korianderwurzeln und Chilis im Mörser zerdrückt und diese in die heiße Suppe gegeben. Diese Schritte umzukehren macht geschmacklich keinerlei Unterschied, die Arbeitserleichterung durch das Zerkleinern der Zutaten im Thermomix ist dagegen immens. Auch, die genannten Zutaten nicht nur zu zerkleinern, sondern zu einer feinen Paste mixen zu lassen, passt gut in die spätere Suppe. Sie hat dann weniger "bissigen" Inhalt aber eine ebenso große, fast noch intensivere Geschmacksfülle. 

Thom Khaa Gai/Tom Kha Gai aus dem Thermomix | Arthurs Tochter Kocht by Astrid Paul

Die Suppe sollte am Ende üppig, salzig, sauer und scharf schmecken. 

Die Fragen für heute:
  1. Wie nennen die Thailänder ihren Regengott?
  2. Von welcher Chilisorte schwärme ich hier im Blog seit einigen Jahren immer wieder? 
Viel Spaß beim Rätseln, die Regeln zum Gewinnspiel kannst Du hier nachlesen.


Genieße Deinen Tag!



Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Kommentare :

  1. Die Vorurteile sind wirklich sehr verbreitet. Mir hat jemand mal gesagt: Das ist doch kein Kochen, wenn ich nicht mit dem Holzlöffel in einem Topf rühren kann. Ich kann das sogar nachvollziehen. Mit dem Thermomix zu kochen ist in etwa so, wie mit einem Mercedes rumzufahren. Es ist angenehm. Es ist komfortabel. Es ist luxuriös. Wenn ich aber die Welt mit allen Sinnen erfahren möchte, gehe ich lieber zu Fuss. Deshalb benutze ich bei der Zubereitung ottolenghischer Gerichte fast nie den Thermomix, sondern immer nur Topf und Rührlöffel. Er arbeitet mir dann nur etwas zu, wenn ich irgendetwas hacken oder mixen müsste.
    Jedenfalls, lang geschwätzt, diese Suppe gehört zu meinen Lieblingen: Vielen Dank für deine Version!
    Liebe Grüße,
    Yushka

    AntwortenLöschen
  2. Für so eine Schale Thom Khaa Gai würde ich jetzt fast alles geben.

    Die haben wir damals im Thailand Urlaub mindestens jeden dritten Tag gegessen. Soooo gut. Ich mag allerdings auch die Variante mit zusätzlich Reisnudeln sehr gern.

    AntwortenLöschen
  3. Oh jeehhhh….

    Muss mich hier schon wieder als Ignorant outen. Es ist mir nämlich ausgesprochen schnuppe, auf welche Anrede das Froilein Gai im Einzelnen Wert legt. Mich interessiert nicht mal aus welchem Kessel die Gnädigste kommt. Sie muss halt knallen.

    Dass dir allerdings Dein Telefon mit meiner Rufnummer abhandengekommen ist, finde ich voll schade. Wäre gerne kurz rübergekommen um mit dir durch die Markthalle zu bummeln.
    Werde ich wohl beim Gewinnspiel gewinnen und auf dich als überreichende TM-Repräsentantin bestehen. Dann stecke ich Dir auch nochmal meine Telefonnummer zu ;-)

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

Instagram