Weihnachtssüß 1 | Kleine Schokoladentartes mit Macadamianüssen

Über den Tellerrand geschaut...

Seit einiger Zeit gibt es ein wunderschönes Projekt unter Bloggern mit dem Namen "Übern Tellerrand". Etwas bekanntere Blogs bieten eine Plattform für die etwas unbekannteren unter uns - das war der Grundgedanke. Mittlerweile herrscht ein reges Besuchstreiben über die Blogs hinweg, völlig ungeachtet eines etwaigen Bekanntheitsgrades. So wird der Freundschaft Rechnung getragen, der virtuellen Verbundenheit und nicht zuletzt dem Wesen des web 2.0 - dem Teilen. Zum Projekt gibt es eine Gruppe bei Facebook, die als Plattform zum Austausch der beteiligten Blogger dient. Ebenso hat das Projekt eine eigene Seite, die für jeden zugänglich ist, ob mit oder ohne FB-Mitgliedschaft. Dort kannst Du Dich jederzeit über die neuesten Verknüpfungen und Gastbeiträge informieren.

Bis einschließlich dem 24. Dezember 2013 wird hier im Blog jeden Tag ein Weihnachtssüß von einem anderen Blog zu finden sein. Ich bin stolz darauf, bis Weihnachten so viele nette Gäste zu haben und es ist mir eine Ehre, dass sie alle dabei sind. Heute besucht mich Kathrin von Backen macht glücklich - der Glücksbäckerei im Netz.


"Es ist mir wirklich eine große Ehre, die „süße Woche“ auf Astrids Seite eröffnen zu dürfen. Sprich: Ich freu mich wie ein kleines Kind :)! Bis vor einem guten Jahr habe ich Blogs wie diesen nur als ganz normale Leserin besucht. Dann bin ich selbst unter die Blogger gegangen – und habe ein großes neues Hobby dazugewonnen. Kurz ein paar Worte zu mir: Ich heiße Kathrin, bin Ende 20 und lebe mit meinem Mann in München. Gemeinsam haben wir Ende 2012 den Food Blog „Backen macht glücklich“ entwickelt – auf der Seite ist der Name natürlich Programm. Ich liebe es, Butterplätzchen zu verzieren und in Rezeptsammlungen zu stöbern, im Schlafanzug an meiner Küchenmaschine zu stehen und Teig zu naschen, neue Kuchenvariationen zu kreieren und Torten zu fotografieren, Hefe beim Arbeiten zuzusehen und Butter mit Mehl zu verkneten.


Im „normalen“ Leben arbeite ich als Journalistin für Zeitschriften, Onlinemagazine und Zeitungen.
Ich habe also eigentlich gar keine Zeit für einen Blog ;-). Aber ich liebe es eben, zu backen. Und ich liebe es, zu schreiben. Auf „Backen macht glücklich“ kann ich meine beiden Leidenschaften perfekt verbinden. Während ich mich um die Inhalte des Blogs kümmere, macht mein Mann in seiner Freizeit alles rund um die Technik. Typische Rollenverteilung eben. Das Gebackene genießen tun wir selbstverständlich beide ;-)


Die Glücksbäckerei ist keine reine Rezeptsammlung, sondern eher ein kleines Magazin. Als
Journalistin ist es mir wichtig, Geschichten zu erzählen: Über meine Erlebnisse beim Backen,
Backbücher und Backzubehör, interessante Menschen und Gruppen. Besonders gerne führe ich
Interviews (in der Vergangenheit z.B. mit Cynthia Barcomi, Fräulein Klein und einem Chefkoch
aus Sri Lanka zum Backen mit Tee). Außerdem macht es mir Spaß, mit „gesünderen“ Rezepten zu experimentieren – also zum Beispiel auszutesten, wie man zuckerfrei backen kann, ob Plätzchen
ohne Butter schmecken oder wodurch Allergiker Mehl ersetzen können.

Als ich vor einigen Wochen von „Übern Tellerrand“ erfahren habe, war ich sofort begeistert. Die Bloggerszene ist für jemanden wie mich, der nicht schon jahrelang dabei ist, sehr unübersichtlich;
man könnte auch sagen: Sie überfordert mich. Durch die Blog-Aktion habe ich in kurzer Zeit sehr viele schöne neue Seiten kennengelernt. Außerdem gefällt mir die Idee, dass meine Leser – bzw. in diesem Fall Astrids Leser – ebenfalls ein bisschen durch den Internetdschungel gelotst und auf tolle andere Blogs hingewiesen werden können. Bloggen ist keine Einzelkämpfersache. Und deswegen freue ich mich umso mehr, hier zu sein.

Weil Winterzeit auch Schokoladenzeit ist, habe ich für diesen Beitrag kleine Schokotartes mit einem Topping aus Macadamia-Nüssen kreiert. Ich „erfinde“ sehr gerne Rezepte wie dieses, indem ich aus vielen verschiedenen Grundrezepten, meiner Stimmung und der aktuellen Jahreszeit etwas Neues bastle. Hoffentlich kann ich mit meinem Rezept und meinem Blog den ein oder anderen von euch mit meiner Lust am Backen anstecken!"

Kleine Schokoladentörtchen mit Macadamia-Nüssen


Zutaten für etwa 6 Tartelettes

  • 250 Gramm Mehl
  • 140 Gramm kalte Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 70 Gramm Zucker
  • 1-2 EL Kakao


Für Füllung und Topping

  • 300 ml Sahne
  • 300 Gramm Zartbitterschokolade
  • 130 Gramm gesalzene Macadamia-Nüsse
  • 30 ml Wasser
  • 80 Gramm Zucker


Zubereitung


Für die Tarteböden die Butter in kleinen Stückchen zu Mehl, Ei, Salz, Zucker und Kakao geben. Zu einem Mürbeteig verkneten und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.Teig ausrollen und in die Förmchen legen. Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen, etwas
Backpapier und Hülsenfrüchte zum Blindbacken darauflegen. Bei 190 Grad Ober- und Unterhitze
rund 15 Minuten vorbacken. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und nochmal für rund 15
Minuten backen.


Für die Schokofüllung Sahne erhitzen und die Schokolade in kleinen Stücken dazugeben. Unter
Rühren schmelzen lassen und lauwarm abkühlen lassen, dann auf die Tarteböden gießen. In den
Kühlschrank stellen und währenddessen das Topping vorbereiten.

Wasser mit Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Die gesalzenen Macadamia-Nüsse 
dazugeben und zum Abkühlen auf einen Teller mit Backpapier geben. Die Nüsse mit einem Messer grob zerhacken und auf die Schokoladenmasse geben, wenn diese schon etwas fest geworden ist. Die Törtchen sollten am besten am Vorabend gemacht werden, da sie um die 6 Stunden gekühlt werden müssen.

Liebe Kathrin,
es ist mir Ehre und Freude zugleich, dass Du Dich hier mit einem so schönen Beitrag beteiligst! Sehr gerne mache ich auf eines Deiner Herzensprojekte "Schenken macht glücklich" aufmerksam und hoffe sehr, dass sich viele daran beteiligen mögen.


Service

Kathrins Blog findest Du hier
Ihre Facebookseite mit ca. Dreimillionen Followern hier



Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

1 Kommentar :

  1. Hallo ihr Beiden,

    Die Idee Übern Tellerrand finde ich genial und die Schokoladentartes sehen himmlisch aus.

    LG Ines

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

Instagram