Bankenrettung in Pelt

Hallo. Mein Name ist Astrid und ich bin verliebt in Farrow & Ball

Meine lackierte Holzbank vom Flohmarkt in "Pelt"Estate Eggshell  von Farrow & Ball | Arthurs Tochter Kocht von Astrid Paul

Die verbrannte Bank


Alle drölfzig Jahre gibt es im beschaulichen Udenheim, diesem in die rheinhessischen Weinberge hineingegeossenem Kleinod, ein Weinfest; ach, was sag ich, DAS Weinfest, die Mutter aller Weinfeste herself sozusagen. Die Bewohner der Hofreite öffnen an einem solchen Tag gemeinsam mit den Nachbarn ihre Tore zum Flohmarkt und von überall her strömen die Menschen getreu dem Motto Kommen, staunen, kaufen! Das Schönste an einem Flohmarkt unter Nachbarn ist, dass jeder von jedem kauft, die einzelnen Stücke oft nur wenige Häuser weiterrutschen und somit von ihren vorherigen Besitzern regelmäßig unter sehnsuchtsvollen Anmerkungen wie konnte ich das nur weggeben, Klaus, jetzt guck doch mal, wie schön das hier aussieht! besucht werden können. 

Als ich vor drei Jahren in dieses zur Wohnung umgebaute Tonstudio eingezogen bin, kamen noch wochenlang Bewohner aus dem Dorf ganz zufällig^^ vorbei, sie brachten mir Post, die versehentlich falsch eingeworfen war, sie hatten Reifenpannen vor dem Haus, Motoren gaben auf wie von Geisterhand gebremst, Dorfbewohner campierten in Klappstühlen und Zelten, so dass die Redaktion der hiesigen Lokalzeitung die Eröffnung eines Underground-Applestores vermutete und vermummte Reporter zur Recherche vor Ort schickte. Und wenn man vor dem Haus liegen bleibt, so fürchterlich zufällig, dann kann man doch bestimmt mal gerade gucken, wie das jetzt aussieht, wer da wohnt und macht die eigentlich Musik? Vielleicht kauft sie bald unsere Möbel auf dem nächsten Flohmarkt. Es dauert auch nicht lange, aber man ist doch so gespannt und natürlich zieht man sich auch gerne die Schuhe aus... Ich hing ein Schild mit Öffnungszeiten an die Tür Geöffnet: Alle ungeraden Schaltjahre im Jahr des Drachens und hatte fürderhin meine Ruhe, außer in den ungeraden Schaltjahren des Drachens wohlgemerkt, von denen sich just die Jahre 2012 - 2027 als die wichtigsten des Gregorianischen Kalenders entpuppten, aber bitte, das konnte ja niemand ahnen. 


Meine lackierte Holzbank vom Flohmarkt in "Pelt"Estate Eggshell  von Farrow & Ball | Arthurs Tochter Kocht von Astrid Paul


Ich rührte also schnelles Himbeereis für die Flohmarktkinder (die waren wohlgemerkt nicht zu verkaufen, die tobten nur so rum...), verteilte selbiges im Hof und fiel über eine Bank. So jämmerlich stand sie da mit ihrem großen Brandfleck, der von einem zu heißen Kochtopf erzählte und ich sah alles vor mir. Die gestresste Mutter am Rande des Nervenzusammenbruchs, die Tochter, die das Turnzeug für den Sportwahlpflichtfachunterricht nicht findet, der Sohn, den der Balletunterricht dräut, vorher aber noch Freund Tom anrufen muss, ganz wichtig, denn der hat das Trainingsprogramm der nächsten 4 Wochen und das Training findet heute doch in Kleinkackedefuja statt, und bitte Mama, mach doch schnell noch was zu essen. Und dann klingelt das Telefon während des Nudelabschüttens und sie stellt den Topf ab und aaaaahhhhhh: Die Bank! So jämmerlich stand sie vor mir im Hof, als Abstellbank für weiteren Tand, aber ich ich erkannte ihr Potential umgehend und verhandelte hart und lange, bis sie mir gehörte. Da stand ich nun mit meiner Bank, eh gerade dabei, mein komplettes Wohnzimmer neu zu gestalten, und dachte nur: Pelt

Bankeninnenleben | Arthurs Tochter Kocht von Astrid Paul


Rückblende

18 Monate zuvor. 

  1. Mein Freund Martin aus Berlin postet auf Facebook einen Link zu der mir bislang unbekannten Marke Farrow & Ball
  2. Ich recherchiere, staune und schmelze dahin
  3. Ich sehe, wer das so verstreicht. Lauter reiche Leute und die Queen. (Das mit der Queen weiß ich nicht sicher, aber es KÖNNTE sein und bitte, wenn ich Queen wäre, ich würde meine Paläste auf der ganzen Welt streichen lassen!) 
  4. Ich lerne, dass es matte Emulsionen gibt, EMULSIONEN, nicht Farben!
  5. Ich bin mir ganz sicher, dass ich so etwas brauche, matte Emulsionen, Farrow & Ball und überhaupt
Sämtliche Möbel und Dekorationsgegenstände meines Wohnzimmers sind bei ebayKleinanzeigen inseriert. Ich verkaufe in den nächsten zwei Wochen einen beträchtlichen Teil meines Lebens, streiche ihn einfach aus um neu zu streichen. Menschen kommen und kaufen meine Möbel, es entstehen wunderbare Begegnungen, ich trinke in der Wohnküche Kaffee mit Sideboard-Käufern, helfe beim Heraustragen und lasse mir von anderen Wohnungen erzählen... Ist auch egal, wenn man keine Möbel mehr hat; Hauptsache, man hat Wände in Farrow & Ball-Emulsionen um sich herum, und mal ehrlich: Wer wollte nicht solcherart Prioritäten setzen? 
Estate Eggshell "Pelt" von Farrow & Ball | Arthurs Tochter Kocht von Astrid Paul

In meiner Küche steht die Bank und nölt herum, sie will glänzen, daher trage ich sie an einem Tag im August in den Hof und schleife sie zwei Stunden lang ab. Ich. Schleife. Ab. An dieser Stelle wird leises Raunen erwartet. Nebenbei wälze ich Farbkonzepte, verfolge bei Pinterest sämtliche Farrow & Ball-Pinnwände, einige mich nach langen Verhandlungen mit mir selbst auf die Kombination von Calamine und Pelt im Wohnzimmer und fahre nach Frankfurt in den Farrow & Ball-Shop. Dort falle ich vor Begeisterung von einer Ohnmacht in die nächste, meinen vorab gewählten Farben für das Wohnzimmer aber bleibe ich treu: Calamine für die Wand und Pelt für die Bank. Der Liebste verknallt sich derweil ihn Babouche und streicht es in Windeseile im Flur seiner Wohnung, so dass ich jetzt niemals mehr ihn sondern stets nur den Sonnenschein besuche...

Die Bank in Pelt, einmal bisher, ein zweites Lackieren steht noch aus, aber seht selbst: Das ist fast nicht nötig, deswegen habe ich es wohl auch noch nicht gemacht, auf das Lackieren des Deckelinneren verzichte ich gänzlich, damit hier stets die Holzmaserung sichtbar bleibt. Das Abschleifen hat ca. 45 Minuten und je 2 Blätter Schleifpapier in 3 Stärken benötigt. Da ich im Zuge des Rundumverkaufes auch meinen Schreibtisch abgeschafft habe - dazu an anderer Stelle mehr - deponiere ich in der Bank nun den Krimskrams, der bisher in der Schreibtischschublade zu finden war. Das ist ein wenig mühsamer als vorher, da auf der Bank ständig etwas herumsteht oder liegt, sei es ein Buch, eine Vase oder auch nur ein paar Kissen. Dennoch: Schöner als eine Schreibtischschublade ist sie allemal! Aaaaaawwwwww, ich bin soooo verliebt! (Übrigens waren natürlich schon die Nachbarn hier, um sie sich anzusehen!)
Meine lackierte Holzbank vom Flohmarkt in "Pelt"Estate Eggshell  von Farrow & Ball | Arthurs Tochter Kocht von Astrid Paul

Meine lackierte Holzbank vom Flohmarkt in "Pelt" von Farrow & Ball | Arthurs Tochter Kocht von Astrid Paul

Meine lackierte Holzbank vom Flohmarkt in "Pelt"Estate Eggshell  von Farrow & Ball | Arthurs Tochter Kocht von Astrid Paul

Serviceteil

Farrow & Ball gibt's auch als Buch, es muss ja nicht immer eine ganze Wand sein, oder? Schau einfach hier*, das ist mein Lieblingsbuch von ihnen!

Farrow & Ball kannst Du Dir auch hier ansehen, aber sag' hinterher nicht, ich hätte Dich nicht gewarnt. WARNUNG, WARNUNG, WARNUNG!

Du weißt gar nicht, warum ich renoviere? Mon dieu! Hier ist die Erklärung

Farrow & Ball bei Pinterest, und auch hier: WARNUNG! Und von mir hast Du das nicht!

Das Bild über der Bank 
Motiv: Portrait der Madame Allan Bott, ca. 1930, von Tamara de Lempicka.

Die traumschöne Vase aus den 50ern: Flohmarktfund
Kissen von Ikea
Kleiner Spiegel: vor 20 Jahren auf einem Handwerkermarkt gekauft


Genieße den Tag!


Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Kommentare :

  1. Was soll ich sagen ? Nicht nur ein Händchen für tolle Tapeten, sondern auch einen ausgesprochenen Sinn für Farben (und dann auch gleich die besten :) ) !

    Beide Daumen hoch !

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank wieder für diesen beschwingten Beitrag. Ich wälze gerade Flohmarkttermine denn ich möchte auch so eine Bank und die Farben und überhaupt! Dieser Lack glänzt so schön, gefällt mir wirklich gut.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid, gerade hab ich wieder ein paar Gemeinsamkeiten hier eingesammelt. Die grundsätzliche Liebe zu F&B Farbe und ganz besonders die zu Pelt und Calamine. Ich hab vor fast 2 Jahren unterschiedlich große Leinwände in Pelt und Calamine gestrichen, die einfach gestaffelt an einer Wand lehnen, und ich hab mich immer noch nicht daran satt gesehen. Bei Freunden haben wir vor gar nicht langer Zeit eine Schlafzimmerwand in Pelt (bähm!) und Teile des Flurs in Brassica (auch herrlich)streichen lassen, und vor einigen Jahren einen Riesenflur in Hague Blue, ein Ton mit dem ich lange geliebäugelt hab, weil er in jedem Lichteinfall anders aussieht und für mich irgendwie Meer ist. Am Ende hab ich mich aber in unserem Schlafzimmer, in dem ganz viel Weiß ist, für 2 gegenüberliegende Wände in Off Black entschieden. Würde ich sofort wieder machen. Deine Bank ist wunderschön geworden!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid,
    dein Blog macht Mut! Seit einigen Woche schleiche ich um meinen Buchenkasten, der uns seit 20 Jahren gute Dienste leistet und Gläser, Schüsseln etc in einer Menge, die locker für ein mittleres Restaurant reichen würde, mühelos beherbergt - aber ein Facelift dringend benötigen würde. Die F&B Farbkarte liegt schon seit längerem griffbereit (meine Tochter hat ihrem Zimmer einen neuen Wandanstrich verpasst), werden wir uns doch selbst an die Sache wagen.
    Dir noch weiterhin viel Spaß beim Nestbauen - Pelt ist wunderschön, wir haben diesen Farbton für die Sesselbezüge ausgesucht. Kennst du übrigens www.bemz.com schon? LG Gudrun

    AntwortenLöschen
  5. Merci, lieber Thomas! Das aus Deinem berufenen Mund macht mich sehr stolz!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anne, ja der Lack ist wunderschön. Er hat 20% Glanz, im Gegensatz zu der Farbe an der Wand, die hat nur 2% :) Ich mag matte Wände mittlerweile sehr, Möbelstücke hingegen auch gerne hochglänzend.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid,
    ich bin so verliebt in off black, ich finde keine Worte. Schon seit Monaten grübel ich, ob ich meine kleine Bibliothek so streiche, das ist ein halbes Zimmer mit Durchgang zum Wohnzimmer. Der Liebste findet die Idee ganz grauselig... Vielleicht nehme ich dennoch meinen ganzen Mut zusammen, zumal auf der meisten Wandfläche eh weiße Regale davorstehen werden. Ich müsste praktisch nur etwas drumherummalen :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gudrun, ich empfehle zur Ergänzung der Farbkarte gerne den Farbfächer, habt ihr den auch? Er kostet € 22,00 ist aber jeden Cent wert.
    Bemz kenne ich zu gut. Sie nähen gerade Hockerbezüge für mich :) Auch so eine ganz schlimme Firma, vor der man jeden nur warnen kann ... :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid, der Liebste hier war auch nicht so ganz schnell zu überzeugen, aber durch das viele Weiß ist es wunderbar heimelig und gemütlich und R. mag's (auch) sehrsehr. Falls Du schauen magst: Bilder gibt's hier http://blog.monaqo.de/neue-wandfarbe-schlafzimmer-schwarz/ und mit dem weißen Regal davor hier http://blog.monaqo.de/schlafzimmer-make-over-2-buecherregal/
    Und jetzt: zackzack Off Black kaufen und das Bücherzimmer streichen!

    AntwortenLöschen
  10. Ach das ist ja traumschön! Und meine Lieblingsbeistelltische hast Du auch, da bin ich schon lange hinterher...

    Bei mir wäre der Raum winzig klein und auch ohne nennenswerten Lichteinfall. Deswegen ist P. so dagegen, aber ich finde ja, gerade dunkle Räume kann man auch dunkel streichen :)
    Na ja, meine Wohnung, meine Farbe, oder? Wenn es ihm zu duster ist, kann er ja immer mal wieder in sein "Babouche" zur Erholung fahren :)

    AntwortenLöschen
  11. Klein und dunkel kann herrlich lauschig-muckelig sein! Dein Zimmer, Deine Party, Deine Farbe ;o))

    AntwortenLöschen
  12. Also gestern ist die Entscheidung gefallen. Es wird of black, aber sowas von! :)
    Selbst P. meinte gestern Abend, er vermutet ganz stark, dass es am Ende toll aussehen, er es sich aber einfach nicht vorstellen könne. Männer, pfff...

    AntwortenLöschen
  13. Wow, richtig toll! Fie Farbe passt genau zu dem Stück :-) So etwas würde ich auch nur zu gerne haben, hab aber noch nicht das Richtige gefunden. Tollen Geschmack hast du da bewiesen :-) Liebe Grüße aus dem Passeiertal!

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

Instagram