Studien und ihre Zusammenhänge...

Erstens:
Einer neuen Studie zufolge belegen die Deutschen weltweit den 5. Platz beim Alkoholkonsum. Besonders Senioren und Jugendliche trinken sich gerne ins Koma.
Quelle: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen, DHS

Zweitens:
Nur jeder 5. Bundesbürger hat im letzten Jahr für wohltätige Zwecke gespendet.
65 Millionen Euro weniger als noch im Jahr zuvor. Rund die Hälfte aller Spenden kam von über 60jährigen.
Quelle: Focus online

Drittens:
Die Deutschen Industrie und Handelskammern beklagen die mangelnde Ausbildungsfähigkeit der Jugendlichen.
Quelle: Lauterbacher Anzeiger

Ich fasse mal zusammen:
Wer zuviel Geld zum Saufen ausgiebt, hat weniger, um es zu spenden. Wenn man sehr alt und sehr besoffen ist, ist einem das egal und man haut das Geld trotzdem  zum Fenster raus.
Wer sehr jung und sehr besoffen ist, kann eh nicht mehr rechnen. Der merkt dann gar nicht, dass er längst schon zu pleite ist, um vielleicht noch etwas für Soziales auszugeben.

Abhilfe:
Senioren sollten aufhören zu saufen und das Ersparte gleich an mich spenden. Ich lege es dann vorteilhaft für mich und andere in guten Tropfen an, die nicht dafür geeignet sind, sich damit ins Koma zu befördern. Spendenquittungen kann ich gerne ausstellen!
Jugendliche Komasäufer sollten sich gar nicht mehr bewerben, sondern gleich in Trainingscamps für Alkoholiker geschickt werden. Dort lernen sie maximal noch € 2,49 + € 1,99 (vermutete Discountpreise für harte Alkoholika) zusammenzurechnen und die Summe vom Hartz IV-Satz abzuziehen. Also nur noch 2 Grundrechenarten. Das schaffen die!

Prost!
Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Kommentare :

  1. Viel zu viele SCHNEIDER Weine!!!

    Martin "BerlinKitchen"

    AntwortenLöschen
  2. Sind wir heute ein bisschen zynisch ^^?

    AntwortenLöschen
  3. @Martin: was soll´n das heißen! Ausserdem kannst Du ja nur 4 Flaschen sehen... ;))

    @Titanella: ja, mir war so danach...geht gleich wieder...

    AntwortenLöschen
  4. Saufen ist so billig. Vor einiger Zeit musste ich mal länger vor dem Schnapsregal im Supermarkt warten. Da habe ich ausgerechnet, dass ich mich wohl für 1,50 Euro ins Koma saufen könnte. Mit 3 Euro könnte ich mich vermutlich schon umbringen.

    AntwortenLöschen
  5. Nun, Herr Schneider denkt die Weine entstehen im Weinkeller! ;-)

    P.S. Obwohl ich zugeben muß sein Rotwein vom alten Portugieser ist nicht schlecht.

    Martin "BerlinKitchen"

    AntwortenLöschen
  6. Menno Toooniiiii,
    genau das waren meine Gedanken als ich ATs Bericht gelesen habe. Nun hast du sie schon zu Papier...äh quatsch... auf den Bildschirm gebracht.

    Ich warte darauf, dass sich jemand hierher verirrt, der AT ernst nimmt...dann gibts aber Haue!!!

    AntwortenLöschen
  7. @Suse: deswegen sind wir doch auch Blogschwestern :o)

    Zum Thema "ernst nehmen" würde ich die Durchführung einer weiteren Studie anregen:
    AT postet das selbe nochmal in der Plauderecke im CK und anschließend vergleichen wir die Reaktionen :))))

    AntwortenLöschen
  8. Toni,
    @ Plauderecke - da würde ich gerne mal wieder in den CK schauen!

    AT,
    wir Ösis liegen ja traditionell bei Alk und Selbstmord im europäischen Spitzenfeld. Ganz sicher vor euch Deutschen, in Gesellschaft der seelenverwandten Finnen und Ungarn ...

    "Böse sein" ist eine Kardinaltugend, weiter so! Was machen die Brötchen?

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie gut, dass niemand weiss, wo ich meine Flaschen verstecke. Sonst willst Du mir die sicher auch noch abluchsen.

    AntwortenLöschen
  10. @nata: Tu´s nicht!

    @Toni: Quatsch, das sieht nur so aus, ehrlich *augenaufschlag*

    @Suse: für wen denn? Für mich oder für den, der hier was ernst nimmt? Oder für Dich? ;))

    @Toni: Hihi! Ja, das wäre doch was. Das Gefährdungspotential ist in etwa das Gleiche, das Bruce Willis in Stirb Langsam III hatte, als er nackt mit diesem Plakat "I hate nigger" durch Harlem laufen musste.

    AntwortenLöschen
  11. @Eline: Selbstmord nach Alk oder wegen. Oder wegen ohne? Ich glaub, Ihr bringt Euch sogar schon wegen weniger um, gell? ;))
    Die Brötchen? Knuspergut! :) Schreib Dir...

    @lamiacucina: nö, ich doch nicht! *fingerkreuzhintermrücken*

    AntwortenLöschen
  12. Studie 1 habe ich heute auch in der Zeitung studiert. Musste bei der Vorstellung irgendwie schmunzeln. Und jetzt auch noch du.... Sei ruhig weiter so pöhse ... Sagt bitte Bescheid, wenn Ihr den CK-Plauderecke-Test startet, da möchte ich zu gerne dabei sein :-)

    AntwortenLöschen
  13. Neee, AT, so schlimm wär das nicht. Da gab's schon ganz andere Entblößungen... Du kannst ja direkt danach ganz theatralisch mit einem Abschiedsthread dem CK Lebewohl sagen - weil Du Dich total missverstanden fühlst und eh alle doof sind. Das wär ja quasi ein CK-Klassiker.

    Also dann wären wir jetzt schon zu dritt, nee zu viert (Suse ist da bestimmt auch dafür) dass Du das mal in der Plauderecke anbringst. Gegenstimmen?





    Ich hör nix. Na dann!

    AntwortenLöschen
  14. @Toni: ja, das wäre schon ´ne Gaudi! :)) Da brauche ich aber auch mal einen Zweitnick! Böse, böse... ich weiß...

    AntwortenLöschen
  15. Bitte bitte nicht ... mir reichen schon die "Ich muss mich so über meine Nachbarin" und "Die Verbrecher von der Telekom/GEZ/Steuer.." und "Sooo traurig"-Threads ... das ist genug Realsatire. Dittsche live.

    AntwortenLöschen
  16. Kannst Dich ja "ArthursSohnSurft" nennen ... betreutes Surfen ist gerade sehr auf der Welle ... ok, ich bin auch zynisch.

    AntwortenLöschen
  17. *Handheb*
    Klar binn ich dafür, aber lasst uns den Zeitpunkt abpassen, ich würde da gern life mitlesen, da prasseln die Beiträge rein wie in einem Chatforum... Da würde ich sogar was für riskieren. Ich sage nur "Zweitnick"...

    Und die Haue kriet jawohl nie und nimmer ich. Wenn du mich lieb bittest, würde ich den Ringrichter machen, das ist aber acuh wirklich das Maximum.

    @Eline,
    ich bin erschüttert. Ich mag die Österreicher sooo gern, aber wenn sich das, was sich für mich als unverständliches höfliches Gesäusel als unverständliches akloholbeeinflusstes Gebrabbel entpuppt...mir fehlen die Worte...küss die Hand...

    AntwortenLöschen
  18. ok, ich fasse dann mal zusammen: jeder schafft sich einen Zweitnick an, der möglichst unauffällig ist und Suse bewältigt ihr Trauma bzgl. des österreichischen Dialektes.

    AT = ArthursSohnSurft
    xxx = Titanella ;)
    Suse = 90°nord
    Toni = 90°süd
    Isi = isI

    Dann kann's ja losgehen :o)))))

    AntwortenLöschen
  19. @Toni: dass Du kreativ bist, weiß ich ja. Aber Isi zu isI zu machen, ist an Raffinesse - fast möchte ich sagen, Durchtriebenheit, kaum zu überbieten.

    AntwortenLöschen
  20. Ich finde die derzeitige Trennung von Spreu und Weizen gut.
    Für uns die guten Tropfen und den Komafusel überlassen wir dem kulinarischen Prekariat. Das darf sich ruhig hinweg darwinieren.

    AntwortenLöschen
  21. Ich bin gerade viel zu betrunken, um den Post zu verstehen, aber es klingt irgendwie gut! Prost!

    Ach ja, ArthursSohn geht nicht, weil das wäre dann ja ich irgendwie...

    AntwortenLöschen
  22. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  23. @fressack: "hingwegdarwinieren", schönes neues Wort! Wundert mich nicht, dass es von Dir kommt! ;)

    @Oliver: da hast Du aber Recht, das hat hier natürlich keiner bedacht. Bitte also um neuen Vorschlag!!!

    @Linda: So ´ne schöne Diskussion. Noch so ruhig. :) Wer traut sich, die durch die Verlinkung in diesen Blog zu sprengen?
    Dann kommt ruck zuck "Feuervogel" und sperrt ich auf Lebenszeit, die hat mich eh auf´m Kieker. So what. Mutige vor, auf gehts... ;)))

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

Instagram