Meine neuen Rezepte! Sweet & Easy von Enie van de Meiklokjes [Rezension]

Das fröhliche Backbuch"Meine neuen Rezepte" von Stimmungsbombe Enie van de Meiklokjes enthält über 80 neue Backrezepte und ist der 4. Teil der „Sweet & Easy“ Buchreihe, die beim Tre Torri Verlag erscheint. Arthurs Enkeltochter hat es zusammen mit einer Freundin für Euch auf Herz und Käsekuchen geprüft

Enie van de Meiklokjes – Sweet & Easy [Rezension]  | Arthurs Tochter kocht. von Astrid Paul. Der Blog für food, wine, travel & love


Wer schreibt heute?

Arthurs Enkeltochter ist bekanntlich das verfressenste Kind der Welt. Sie war für die Leser dieses Blogs bereits auf Trüffelsuche in Alba und hat mit Enie van de Meiklokjes Kirschschnecken versalzen. Zwischendurch testet sie für diesen Blog Kochbücher auf ihre Verträglichkeit mit Studenten- und Alltagsküche.

Das fröhliche Backbuch „Meine neuen Rezepte“ von Stimmungsbombe Enie van de Meiklokjes enthält über 80 neue Backrezepte und ist der 4. Teil der „Sweet & Easy“ Buchreihe, die beim Tre Torri Verlag erscheint.

Das Buch ist optisch schrill wie Enie -  knallige Kontraste sorgen für zuckersüßes Bonbon-Feeling. Alle Rezepte werden von schönen, manchmal im Stil der 50er Jahre angehauchten Fotos begleitet, die einen tollen optischen Eindruck der Gerichte vermitteln. Das Buch ist voller leckerer Ideen und für jeden ist etwas dabei: viele japanische, vegane, glutenfreie und fettarme Rezepte lassen keine Wünsche offen. 
Französischer Orangenkuchen. Enie van de Meiklokjes – Sweet & Easy [Rezension]  | Arthurs Tochter kocht. von Astrid Paul. Der Blog für food, wine, travel & love

Leider ist die Gliederung der Rezepte etwas dünn und unübersichtlich. Der Register ist nicht nach Zutaten, sondern lediglich alphabetisch nach den Rezepten geordnet. Damit funktioniert er zwar, jedoch vermisse ich hier die gewohnte Tiefe aus anderen Kochbüchern. Die Kategorien, nach denen die Rezepte geordnet sind, wirken etwas willkürlich und haben keine eigenen Einleitungen oder Titel. Eine Notiz neben der Seitenzahl leitet das neue Kapitel ein - hier hätte ich mir ein wenig mehr Struktur gewünscht.

Die Tipps von Enie als kleine Notiz unter den Rezepten sind jedoch oft sehr hilfreich und durchdacht. Sie geben zum Beispiel Auskunft darüber, wie man übrig gebliebene Zutaten verwerten kann. So bleiben vom Ombre Cake Eigelbe übrig, damit er nicht zu gelblich wird. Enies Vorschlag, Eierlikör daraus zu machen, kommt dabei sehr gelegen. Vor allem, weil ein passendes Rezept dazu auch Teil des Buches ist. Diese Wenig-Wegschmeißen-Philosophie ist ein toller Begleiter für Kochbücher, der leider sonst viel zu wenig berücksichtigt wird.

Die Mengenverhältnisse in den sinnvoll gegliederten und übersichtlichen Rezepten machen Sinn und führen zu tollen Ergebnissen. Leider steht das Motto „Sweet and Easy“ vor allem bei den japanischen Rezepten ein wenig im Hintergrund. Sie sind zwar interessant und probierenswert, jedoch muss man evtl. Zutaten wie Haruki-ko Mehl erst einmal googeln. Auch die Besorgung stellt im normalen Supermarkt wohl eher ein Problem dar.
Veganer Käsekuchen. Enie van de Meiklokjes – Sweet & Easy [Rezension]  | Arthurs Tochter kocht. von Astrid Paul. Der Blog für food, wine, travel & love

Dieses „sweet-und-gar-nicht-mal-so-easy“-Gefühl kommt leider immer wieder in verschiedenen Rezepten auf. Ein Fleischwolf findet sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eher nicht im Haushalt eines Menschen, der ein veganes Rezept nachbacken will. Dennoch ist er für die veganen japanischen Reisbällchen Voraussetzung. Manche Tipps unter den Rezepten scheinen weniger gut durchdacht: So steht unter den „Cannoli Siciliani“ als Tipp von Enie, dass man sie zur Not auch im italienischen Supermarkt fertig kaufen kann. Da wundere ich mich doch, wie das wohl gemeint ist: Dann muss ich sie ja nicht selber machen?

Fazit

Insgesamt bleibt nach dem Test des veganen Käsekuchens und vieler anderer Rezepte jedoch ein positiver Eindruck zurück. Denn alle getesteten Rezepte funktionierten tadellos - und lecker waren sie auch! Wer sich mit der knalligen Gestaltung und ein paar Ausfällen in der Struktur und der Konsequenz, mit der das Thema umgesetzt wurde, anfreunden kann, wird mit diesem Buch sicher Freude haben.

Schlusswertung: 7/10 Kirschen auf der Sahnehaube

Bei dieser Rezension habe ich mir Unterstützung von Mia geholt - eine leidenschaftliche, besonders gute Hobbybäckerin und liebe Kommilitonin von mir. Da schneide ich mir immer gern eine Scheibe ab!

Fotocredits:
Enie: Maria Brinkop für Tre Torri Verlag
Foodpics: Meike Bergmann für Tre Torri Verlag



Sweet & Easy
Meine neuen Backrezepte
Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Tre Torri Verlag
€ 19,90
HIER BESTELLEN*


  Genießt euren Tag!



Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Astrid Paul, die Autorin von Arthurs Tochter kocht., ist besessen vom Essen. Sie wacht manchmal nachts auf, weil ihr im Traum Essensdüfte durch die Nase ziehen. Dann steht sie auf und fängt an zu kochen. Oder zu schreiben. Vielleicht kocht sie auch nur, um darüber schreiben zu können, wer weiß das schon...