Chicken Wings Chipotle [Blogserie: Ein ganzes Huhn – und was ihr daraus machen könnt, Teil 3]

Für Heimgriller, Pfannenliebhaber und BBQ-Apologeten gleichermaßen köstlich: Chicken Wings, mariniert in Chipotle-Sauce, entweder im Backofen zubereitet, in der Pfanne oder auf dem Grill – ganz wie es euch gefällt. Ein weiterer Beitrag der beliebten Blogserie
"Ein ganzes Huhn und was ihr daraus machen könnt"

Viel besser als bei KFC: Chicken Wings Chipotle! Köstlich mariniert! [Blogserie Ein ganzes Huhn – und was ihr daraus machen könnt, Teil 3] | Arthurs Tochter kocht. von Astrid Paul

Seit 1995 ist der Geflügelexport aus der EU nach Ghana von einigen Tausend Tonnen auf 40.000 Tonnen im letzten Jahr gestiegen. Das sind vierzig Prozent des gesamten Marktes für Hühnerfleisch in Ghana. Die restlichen sechzig Prozent teilen die USA und Brasilien unter sich auf

Irgendwann züchte ich Hühner mit 3 Beinen! Ein leiser Anflug von Verzweiflung klang damals stets in Arthurs Worten mit, konnte er doch mit 2 Hähnchen, ergo 4 Keulen, nicht jedem Mitglied seiner fünfköpfigen Familie das erklärte Hähnchen-Lieblingsteil aller Familienmitglieder bieten. Das war noch zu der Zeit, da gab es im Gegensatz zu heute überhaupt nur ganze Hähnchen zu kaufen; dass man in einem Lebensmittelgeschäft Hähnchenkeulen, Hähnchenflügel oder gar nur Brüste einzeln kaufen könnte, lag noch in weiter Ferne... So ging das Darben um das eine Hühnerbein reihum, wobei nie schriftlich festgehalten wurde, wer beim letzten Mal verzichtet hatte – die Diskussionen brachen also über Jahre nicht ab. 

Der moderne Mensch hat es einfacher, sorgt aber mit seinen Gewohnheiten, bzw. seiner Neigung zum Huhn in Einzelteilen auch dafür, dass afrikanischen Geflügelbauern die Lebensgrundlage zunichte gemacht wird. Während in Deutschland ganze Hühner mitsamt Innereien, Flügeln, Hals oder Unterschenkeln aus den Regalen verschwanden, tauchten eben diese Geflügelteile immer häufiger als gefrorenes Billigfleisch in West- und Zentralafrika wieder auf. Zum Beispiel in Ghana/Afrika. Seit 1995 ist der Geflügelexport aus der EU nach Ghana von einigen Tausend Tonnen auf 40.000 Tonnen im letzten Jahr gestiegen. Das sind vierzig Prozent des gesamten Marktes für Hühnerfleisch in Ghana. Die restlichen sechzig Prozent teilen die USA und Brasilien unter sich auf.

Das Tiefkühlfleisch aus der EU gab es zum Spottpreis für 60, 70 Cent das Kilo. Ein ghanaischer Geflügelfarmer muss aber drei bis vier Euro pro Kilo verlangen, um von seinem Geschäft leben zu können. Obwohl die EU mittlerweile ihre Subventionen nicht wie früher an die Produktionsmenge koppelt, sondern an die Größe der Anbaufläche, und unabhängig davon zahlt, wie viel der Begünstigte produziert, beeinflussten diese Subventionen sehr wohl die Höhe des Angebots und damit auch den Preis. So sieht das auch der BUND. In einer Studie kommt er zu dem Schluss, dass auf rund 650.000 Hektar Ackerland in Deutschland Futter für die Hühnermast angebaut wird. Für diese Flächen zahlt die EU rund 220 Millionen Euro jährlich - allein in Deutschland. "Ohne Subventionen für diese Flächen würde die Futtererzeugung entsprechend teurer sein", so das Fazit der BUND-Studie. Billiges Geflügelfutter wiederum verbilligt die Hühnermast, so die BUND-Logik - und bringt die Geflügelfarmer in Ghana, die keine Subventionen erhalten, um ihre Existenz. (Quellen für das Zahlenmaterial: Deutsche Welle und BUND)

Ich mache mir jedenfalls mein Tiefkühlfleisch lieber selbst, in dem ich mir ein ganzes Huhn, bzw. einen strammen Hahn kaufe, diesen zerteile und die Stücke nach Bedarf einfriere und verkoche. Jetzt hat so ein Huhn aber auch nicht nur immer noch nur 2 Keulen, sondern auch lediglich 2 Flügel. Also sammle ich... über einige Hähne hinweg friere ich die Hähnchenflügel ein, die Spitzen in die Abteilung "Hühnerteile für Fond", den Rest mit dem saftigen Fleisch sammle für ein extraordinäres Chicken Wings-Futtern. Und nach 4 Hühnern war es dann mal wieder soweit, 8 Chicken Wings harrten in der Kälte auf ihre Zubereitung.
Viel besser als bei KFC: Chicken Wings Chipotle! Köstlich mariniert! [Blogserie Ein ganzes Huhn – und was ihr daraus machen könnt, Teil 3] | Arthurs Tochter kocht. von Astrid Paul

Viel besser als bei KFC: Chicken Wings Chipotle! Köstlich mariniert! [Blogserie Ein ganzes Huhn – und was ihr daraus machen könnt, Teil 3] | Arthurs Tochter kocht. von Astrid Paul

Was ist doch gleich noch Chipotle-Sauce?

Eine Chipotle-Sauce wird mit geräucherten Jalapeños zubereitet.
Aufgrund des relativ dicken Fruchtfleisches eignen sich Jalapeños schlecht zum Trocknen an der Luft. In Mexiko werden die reifen Früchte daher durch Räuchern haltbar gemacht. Das dafür verwendete Holz des Mesquitebaumes verleiht den getrockneten Früchten einen typischen rauchigen Geschmack. Auf diese Weise geräucherte Jalapeños heißen Chipotles. (Quelle: Wikipedia)
Das kann man natürlich selbst machen, HIER findet ihr eine gute Anleitung, muss man aber nicht; es gibt eine Reihe von wirklich guten Fertigprodukten, mein Liebling ist DIESE HIER*, weil sie garantiert ohne zwielichtige Zusatzstoffe und Aromen hergestellt wird. Und sie ist auch nicht so scharf, wie die 'Nduja von neulich, großes Indianerehrenwort!

Original Juan - Texas Longhorn Chipotle BBQ Sauce

Zum Marinieren der Chicken Wings gebe ich sie in einen ausreichend großen Gefrierbeutel, 3 L-Beutel für 8 Wings sind perfekt, und gebe dann von der Sauce dazu. Der Beutel wird verschlossen und dann verteile ich durch ausgiebiges Kneten die Sauce rundherum um die Chicken Wings, ohne mir die Finger zu versauen. So mariniert gebe ich sie für einige Stunden in den Kühlschrank, vorzugsweise über Nacht. Am Tag der Zubereitung kommen die marinierten Chicken Wings auf den Grill oder alternativ auf den Rost vom Backofen (Blech unterlegen, es wird tropfen!) und gare sie ca. 40 - 45 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze, Umluft nicht empfehlenswert. Bei der Zubereitung im Backofen schalte ich in den letzten 5 Minuten den Grill zu, bzw. auf Oberhitze um, sie bräunt noch gleichmäßiger. 
Viel besser als bei KFC: Chicken Wings Chipotle! Köstlich mariniert! [Blogserie Ein ganzes Huhn – und was ihr daraus machen könnt, Teil 3] | Arthurs Tochter kocht. von Astrid Paul

Das Ergebnis sind perfekt knusprige, pikante, Chicken Wings, die jedem amerikanischem BBQ zur Ehre gereichen würden, probiert es einfach mal aus! Und da wir uns beim Marinieren der Hähnchenflügel die Hände nicht versaut haben, können wir das jetzt beim Essen mit den Händen nachholen! Dazu stelle ich ergänzend noch eine Fingerbowle auf den Tisch, d. h. eine Schale mit warmem Wasser und etwas Zitrone. Bevor man die Bierflasche greift, kann man sich so nämlich bei Tisch die Finger säubern und nur mit der Papierserviette trocken tupfen, ohne dass diese in Fetzen an den Händen kleben bleibt. Ihr wisst, wovon ich spreche, oder? 

Und wie esst ihr Chicken Wings am liebsten? Vielleicht habt ihr eine Rezeptempfehlung für mich, ich sammle derzeit schon wieder Hähnchenflügel im Tiefkühlfach, zwei habe ich schon zusammen 😁


Serviceteil

Alle Beiträge der Serie Ein ganzes Huhn und was ihr daraus machen könnt, findet ihr HIER.

Original Juan - Texas Longhorn Chipotle BBQ Sauce, Schärfegrad: 5, Scoville Units: 6.000: HIER*


  Genießt euren Tag!



Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Astrid Paul, die Autorin von Arthurs Tochter kocht., ist besessen vom Essen. Sie wacht manchmal nachts auf, weil ihr im Traum Essensdüfte durch die Nase ziehen. Dann steht sie auf und fängt an zu kochen. Oder zu schreiben. Vielleicht kocht sie auch nur, um darüber schreiben zu können, wer weiß das schon...

Kommentare :

  1. Kennst Du Frango na PiriPiri ? Am besten natürlich bei Valdemar in Silves (https://www.facebook.com/Churrasqueira-Valdemar-1492182851000501/?fref=ts) aber PiriPiri kann man auch selber machen. :-)

    Piri-Sauce, Brandy, Orange, Salz, Pfeffer ... gut bestreichen und ab in den Backofen oder auf den (Holzkohle-)Grill.

    AntwortenLöschen
  2. Buffalo Wings, die werden nur in Butter gebraten und anschließend mit einer Würzsauce eigener Machart gewälzt... viel Zitronenwasser nötig und schmecken uns fabelhaft.

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

instagram