Tschüss Juni! Die Lieblinge des Monats: Lieblingslinks, Lieblingsessen, Lieblingsblog und mehr...

Landregen

Collage Monatsrückblick Juni 2016 | Arthurs Tochter Kocht von Astrid Paul
Der Regen rauscht. Der Regen
Rauscht schon seit Tagen immerzu. 

Und Käferchen ertrinken
Im Schlammrinn an den Wegen. 
Der Wald hat Ruh.
Gelabte Blätter blinken. 

Im Regenrauschen schweigen
Alle Vögel und zeigen
Sich nicht. 

Es rauscht urewige Musik. 

Und dennoch sucht mein Blick
Ein Streifchen helles Licht.
Fast schäm ich mich, zu sagen:
Ich sehne mich nach etwas Staub. 

Ich kann das schwere, kalte Laub
Nicht länger mehr ertragen. 

Joachim Ringelnatz
(1883 - 1934), eigentlich Hans Bötticher, deutscher Lyriker, Erzähler und Maler

Das Wetter

nervt. Die Rubinette hat Blattläuse, einen Apfelwickler und Ameisen, die die Läuse melken. Bereits zwei Korianderpflanzen wurden vom Regen ergossen, niedergeregnet, vermatscht, fertig und aus. Im Gemüsegarten verfaulen die Tomaten, die Erdbeeren können wir unterpflügen, die Fuchsien vor dem Küchenfenster ersaufen in ihren Töpfen. Alles ist nur noch Matsch und Regen. In den Regenpausen dampft die Schwüle über die Pflanzen hinweg, bringt ihnen noch mehr Läuse und mir dicke Knie; Knie, die mir anschwellen in diesem Dampf und dick werden wie Pampelmusen. Noch dazu liegt hier ein Rezept für ein neues Medikament, das mir eine Heidenangst macht. Wetter und Gesundheit im Juni: Was für eine einzige große Scheiße!

Gestorben

Dieses 2016. Vielleicht regnet es deswegen so viel, wie kann die Sonne scheinen, wenn so viele Idole meiner Generation sterben.

Muhammad Ali

I am the greatest!



Bud Spencer

Du bist zwar mein erster Neger mit blauen Augen... [Aber] wenn Du denkst, Du kannst Dir hier den Bauch vollschlagen mit meinen Bohnen und Zwiebeln dann werde ich Dir gleich mal eine zwiebeln! 




Götz George

Ich klapp dir die Fingernägel nach links (als Schimanski)

Reisen

Vinho Verde und Bordeaux. Schätzungsweise 100 Weine wurden von mir neu verkostet, wohl ebenso viele wunderbare Menschen durfte ich kennenlernen. Ich bin fast in den ehemaligen Premierminister und wahrscheinlich zukünftigen französischen Präsidenten gerannt und wurde von den Blicken seiner Entourage fast getötet. So viel war ich unterwegs, habe so viel gearbeitet, dass ich kaum zum Schreiben gekommen und am Ende des Monats in mich zusammengefallen bin. Im Juli geht es nach Holland und Belgien, ganz privat, ganz Urlaub, ganz Ruhe, ganz ohne Blog. 

Filme

Auf Netflix habe ich mir Looper angesehen, ich mag es ja, wenn Bruce Willis irgendwo draufhaut. Und ich sehe Joseph Gordon-Levitt sehr gerne; auch, wenn ich nicht nur über gewisse Logiklöcher des Filmes rätsel, sondern auch, was die Maske wohl mit seinen Augenbrauen gemacht hat und warum. Von Inception mal abgesehen, ist einer seiner größten Auftritte die Lip Sync Battle bei Jimmy Fallon. Ich. liebe. ihn. Sein erster Auftritt mit Elton John's Tiny Dancer beginnt ab Minute 3:15, getoppt nur noch von dem ab Minute 8:05, aber schaut euch auch die Auftritte von Stephen Merchant und Jimmy Fallon an, macht euch den Spaß! Und vielleicht kann mir dann jemand den Originalinterpreten von Gordon-Levitts zweitem Auftritt verraten, ich verstehe den Namen nicht.



Gelesen

Fast fertig: Im Restaurant von Christoph Ribbat*, eine Geschichte aus dem Bauch der Moderne, eine Zeitreise auf vielen Ebenen, kreuz und quer durch die Restaurantgeschichte. Sinnlich, saftig, lehrreich.

Zum wiederholten Male, weil ich nie auslerne und niemals gut genug bin. Ein Buch, das ich oft zur Hand nehme, auch und gerade, wenn mir das Schreib-Mojo verloren geht: Deutsch für junge Profis* von Wolf Schneider. Wie Bonbons möchte ich dieses Buch an Blogger verteilen, an Briefeschreiber, Journalisten und Email-Absender. Wie viel Texte mehr könnten schöner sein und weniger verschwurbelt.

Lieblingsessen

Jambon Ibérique, vermicelle braisé aux morilles, écume de tomate von Alvin Leung, Chef im 3* Bo Innovation, Hongkong. Diese Morchel-Vermicelli! Vollkommen ausgekleidet ist mein Gaumen noch von ihrem Geschmack!

Dîner de Gala, Jambon Ibérique, vermicelle braisé aux morilles, écume de tomate von Alvin Leung, Chef im 3* Bo Innovation, Hong Kong | Arthurs Tochter Kocht von Astrid Paul




Im Blog

war es aufgrund meiner umfangreichen Recherchearbeiten ruhiger. Dennoch habe ich ein Jubiläum gefeiert, im Juni vor 6 Jahren saß ich das erste Mal öffenlich in einem Kochtopf! Wahnsinn, was seit dem passiert ist! Ich habe euch vom perfekten Spiegelei samt brauner Butter erzählt, und den 15 dos and don'ts, es zuzubereiten. Es gab noch einmal eine Menge Spargel, mit Tamarinde, Ingwer und Entrecôte, mit langweiligem Lamm und aufregendem Miso, und zum Abschluss die 5 besten Spargelrezepte der Saison. So viel Spargel gab es dieses Jahr, so viele Rezepte habe ich euch geschrieben, dass ich für nächstes Jahr während der Spargelzeit eine Weltumsegelung plane, ihr übersteht die nächste Spargelsaison nämlich sehr gut ohne mich. Als letzten Beitrag im Juni habe ich euch eine meiner Lieblingssuppen serviert samt Empfehlung für mein Lieblingskochbuch, das so dermaßen abgekocht, ausgelesen und abgegriffen ist, wie kein zweites in meinem Regal.

Lieblingslinks

Ludovico Einaudi spielt auf einer schwimmenden Plattform seine Elegy to the Arctic, während eben diese in sich zusammenfällt. Bewegend. Groß. Wundervoll und erschreckend zugleich. Entstanden sind die Aufnahmen vor dem Wahlenbergbreen-Gletscher auf Spitzbergen im Rahmen einer Greenpeace-Aktion, in der die OSPAR-Kommission aufgefordert wird, arktische Gewässer unter Schutz zu stellen. Hier könnt ihr die Petition unterstützen: https://www.savethearctic.org/de/home



Am 16. Juli tritt er in Wiesbaden auf, hier findet ihr die weiteren Konzerttermine.

Vijay Sapre, Herausgeber der effilee, schreibt über die Liste der besten Restaurants der Welt:
Man muss es halt nehmen, als das was es ist, ein Scherz, der in gewisser Weise aus dem Ruder gelaufen ist.
Stevan Paul auch.

Nuff said. 

Nata, die kleine Cremeschnitte, hat einen Supertrick, wie beim Kuchenbacken keine Kalorien in diesen gelangen. Darauf muss man erst einmal kommen!

Meedia sammelt Zitate von Thomas Fischer zum Fall Gina-Lisa ein. In Fischers erstem Text, unter dem bis jetzt fast 2000 Kommentare erschienen sind, schreibt dieser über einen Bericht von Brigitte online
In diesen Zeilen purer Kenntnisfreiheit findet sich alles, was beim an Bürgerrechte, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und journalistische Kompetenz glaubenden Menschen einen Brechreiz auslöst. 
Nuff said. Schon wieder.

Lieblingsblog

Oh Simone! Ich bin ihr verfallen.
Ich glaube, dass man den Frauen auch nein sagen muss.
Nein, so geht es nicht!

Schreibt etwas anderes, 
versucht, besser zu sein!
Seid anspruchsvoller mit euch selbst,
Frau sein genügt nicht!

Pläne für Juli

Ausruhen. Lesen. Schreiben. Kraft sammeln. Sehr viel Matjes essen. Sehr sehr viel Matjes!

  Genießt euren Tag!

Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Kommentare :

  1. Meine Liebe, ich lese Deine Zusammenfassungen immer sooooo gerne. Auch wenn sie mich daran erinnern, dass schon wieder ein Monat rum ist. "Eins, zwei, drei im Sauseschritt. Es eilt die Zeit. Wir eilen mit." Hat schon The Godfather of Comic aka Wilhelm Busch geschrieben. Dennoch: Gerne gelesen & voller Hoffnung, dass ich Dir doch irgendwann noch mal Zeige, wie man völlig ohne Hände Knoten in Kirschstengel macht... Erhol' Dich gut und lade alle Batterien wieder auf. Das viele Machen und Tun nimmt so viel Kraft! Ich drück' Dich! Deine Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Liebe! Danke für Deine Worte! Die Kirschenzeit hat ja gerade erst angefangen, vielleicht schaffen wir das in diesem Jahr noch!
      In diesem Monat habe ich beim Rückblickschreiben ganz besonders das Gefühl gehabt, dem Juni würde eine Woche fehlen. Die Zeit ist gerast und ich werde sie im Juli zwangsverlangsamen.
      Ich drück Dich! *herzchenmal*
      Deine Astrid

      Löschen
  2. Hallo Astrid,

    der zweite Song von Joseph Gordon-Levitt ist Nicki Minaj mit super bass.
    https://www.youtube.com/watch?v=4JipHEz53sU
    Viel Spaß in Belgien und Holland.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Nicole! Ich habe immer nur das "super bass" verstanden. Ich hoffe, Du magst die lip sync battle genau so gerne wie ich :)

      Löschen
    2. Ja, bin in großer Fan von Jimmy Fallon. Bin auch sehr dankbar dass die tonight Show jeden Abend auf einsfestival gezeigt wird. Hoffe den slow jam mit Obama hast Du auch gesehen. Grandios.

      Löschen
  3. Oh ja, Matjes. Schreib mal über Matjes. Aber hast du bestimmt schon. Aber ohne Apfel bitte, bin furchtbar allergisch, und 99% aller Matjes-Rezepte kommen mit Apfel daher ... Wunschkonzert Ende :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also von 3 Matjes-Artikeln mit Rezept in diesem Blog sind 2 ohne Apfel :)
      Hier mit Radieschendip und hier mit Mango und Rote Bete. Aber am liebsten esse ich die kleinen Dinger gleich pur, haps und weg. Nächsten Freitag, ca. 15:00 h bei Melis Seafood in Westkapelle, beste Fischbude der Welt, noch bevor wir ins Appartement einchecken, so viel Zeit muss sein! :)

      Löschen
  4. Gegen Läuse haben sich Leimringe bewährt. Meine frisch gepflanzte Sauerkirsche wäre fast eingegangen, nun lebt sie wieder auf. Nächstes Jahr werde ich frühzeitig alles mit diesem klebrigen Zeugs versehen.

    Heidi

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

Instagram