Kaum macht man's richtig, schon geht's! | Risotto mit dem Thermomix (4. Rätselrunde zum Gewinn eines Thermomix TM31)



Risotto milanese aus dem Thermomix

Drück den Schalter, drück den Schalter!

Es hat wahrscheinlich jeder Thermomix-Nutzer sein Lieblingsgericht. Für den einen ist es die Hollandaise, für die nächste die gescholtene Pizzasuppe, für viele andere das Risotto. Wenn ich ihn in Profiküchen nutzen konnte, dann meistens für Eismassen, mousse au chocolat etc. Überhaupt habe ich ihn zu 90% im Einsatz für Süßspeisen erlebt. Aus zahlreichen Artikeln anderer Blogger weiß ich aber auch, dass es ein Gericht gibt, auf dessen Zubereitung im Thermomix alle schwören: 

Das Risotto. 

Risotto milanese, Buschbasilikum | Arthurs Tochter Kocht by Astrid Paul

Und weil der Thermomix brandneu in meiner Küche stand, ich Besuch erwartete, es Spargelzeit war, P. sich ein Risotto mit grünem Spargel und Jakobsmuscheln gewünscht hatte - was soll ich sagen, es lag auf der Hand. Meine erste Thermomix-Amtshandlung sollte ein Risotto sein.

Höggschde Konzentration!

In der Rezeptwelt, dem offiziellen Thermomix-Forum zum Austausch von Rezepten mit und aus dem Wunderkessel, wurde ich schnell fündig und auch im Thermomix-Kochbuch "Kochen hat Saison", finden sich gleich zwei Risotto-Rezepte, eines mit Rucola und eines mit Steinpilzen. Ein Risotto mit grünem Spargel darauf zu adaptieren ist ja nun ein Klacks, oder? Nun - lass es mich so sagen - wenn man dabei ein bisschen Konzentration walten lässt, schon. In keiner Profiküche der Welt wird der Thermomix vor dem jeweiligen Zubereitungsschritt genau getimed. Er wird angeschalte und hochgedreht, fertig. Ich wollte aber nun jeden einzelnen Schritt dieser Rezepte genau so umsetzen. Sekunden- und stufengenau rühren, hacken, garen. Zwischendurch pausieren, den in der Pfanne angebratenen grünen Spargel dazugeben, weiterrühren. Dabei galt es den Gast zu unterhalten, P. um Wein zu schicken, das Besteck auf Wasserflecken zu kontrollieren und Rezepte umzusetzen. Alles lief scheinbar bestens, der Thermomix schnurrte vor sich hin und ich war guter Dinge. Der Wein schmeckte und die Vorspeise war durch, ich briet derweil die Jakobsmuscheln. Schließlich war Zeit für Risotto und Zwischengang, der Thermomix zeigte in 3 verschiedenen Tonlagen an, dass er nun fertig gerührt habe und ich öffnete den Deckel. Ein köstlicher Duft entströmte, ich nahm den Topf vom der Station ab und schaute hinein - öhm...

Das muss wahre Liebe sein!

In irgendeinem Zwischenschritt hatte ich wohl vergessen, auf den Linkslauf zu schalten. Und so hatte der Thermomix mir ein ausgesprochen wohlschmeckendes Reismus mit grünem Spargel gerührt. Ich rollte mit den Augen, Gast und P. probierten im Stehen, befanden es für "lecker" (pfff...), baten um die Jakobsmuscheln und aßen mit Todesverachtung ihre Reiscreme. Und nein, von diesem Missgeschickt habe ich heute kein Foto für Dich. Ich möchte nur, dass Du weißt: Auch hier geht immer mal etwas schief. Selten, aber es passiert. Wenn Du aber auf die richtige Einstellung mit Linkslauf achtest und Dir somit die blitzscharfen Messer die Reiskörner nicht atomisieren können - dann kann der Thermomix es wirklicht...

...das perfekte Risotto


Risotto milanese | Arthurs Tochter Kocht by Astrid Paul

Die heutige Frage zum Gewinn eines Thermomix TM31 lautet:
Wie nennen die Italiener die perfekte Konsistenz eines Risottos? 

Viel Spaß beim Rätseln, die Teilnahmebedingungen kannst Du hier nachlesen und morgen geht es dann auch schon in den Endspurt. Du bekommst morgen alle restlichen Aufgaben gestellt, damit Du mir bis 23:59:59 Uhr Deine Lösung schicken kannst. 

Genieße Deinen Tag!




Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Kommentare :

  1. Liebe Monika,
    bitte sieh es mir nach, dass ich in den Kommentaren keine Teil-Lösungen zum Gewinnspiel veröffentliche. Dass Du die Frage beantworten kannst, war mir eh klar :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gerade beim Risotto vorbereiten, aber (noch) ohne Thermomix und überlege jetzt, ob ich zu meiner Schwester gehe und mir ihren mal versuchsweise ausleihe.

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Ste Ha, mach doch und berichte mal :)
    Und vielleicht hast Du ja bald Deinen eigenen!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habs doch wieder klassisch gemacht - war zu faul zum abholen .... aber falls ich ja Glück habe und demnächst steht so ein Teil bei mir ... ja dann werde ich jedes Gericht hier bloggen.
    Stefan

    AntwortenLöschen
  5. ich möchte meditatives Risotto rühren, am Topf, mit einem Glas ein in der Hand. Darf ich den TM dann trotzdem haben, wenn ich ihn gewinne ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich musste gerade so schmunzeln, als ich Deinen Beitrag gelesen habe liebe Astrid. Diese kleine "Panne" wenn man sie so nennen kann, hat ja trotzdem ein leckerschmeckendes Risotto gezaubert und ich möchte noch gar nicht wissen, was mir in den nächsten Wochen alles mit "Franz" passiert, der heute bei mir einziehen durfte :-)

    Ich bin gespannt was Du noch so anstellst!
    Liebe Grüße
    Alice

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Stefan, ich drücke Dir die Daumen! :)

    Liebe Pe., Du kannst rühren und mixen und tun und lassen, was immer Du möchtest :)

    Liebe Alice, ich freue mich umgekehrt schon genau so auf Deine kommenden Erlebnisse. Wie schön, dass wir beide nicht mit Fehltritten hinter dem Berg halten, oder? ;)

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

Instagram