Leser_innenservice I


Dieser Blog wird in der überwältigenden Mehrzahl von Nichtbloggern gelesen. Und das ist auch gut so, sonst wäre der Leser_innenkreis doch sehr eingeschränkt. Mit dieser Tatsache einher geht aber auch, dass viele Menschen ihn lesen, die nicht so ausgeprägt internetaffin sind, wie ich selbst. Obwohl mir diese Tatsache natürlich bereits seit langem bewusst ist, gehe ich immer wieder davon aus, dass sich hier schon jede_r zurechtfinden wird. Dass jede_r weiß, wie man einen Kommentar ohne URL abgibt, wie frau ein Kommentarabo ein- und (auch wichtig) wieder abbestellt. Und wie man es fertig bekommt, dass die neuesten Einträge in diesem Blog ganz automatisch als Email eintrudeln. Daher wird es hier im Blog in der nächsten Zeit einen kleinen Leitfaden geben, sozusagen die FAQ von Arthurs Tochter Kocht

Ich möchte keinen Beitrag verpassen. Wie kann ich mich über aktuelle Postings benachrichtigen lassen?

Nichts einfacher als das. In der Seitenleiste gibt es ein Feld mit der Überschrift Artikel frei Haus. Dort trägst Du Deine Email-Adresse ein. Wie von Geisterhand öffnet sich ein weiteres Fenster (pop up), in dem Du zur Spamvermeidung gebeten wirst, den angegebenen Sicherheitscode zu wiederholen. Du drückst "Enter" und fertig. Anschließend erhältst Du eine Email, in der Du bitte durch Anklicken eines Links bestätigst, dass Du wirklich benachrichtigt werden möchtest. Das ist bereits alles. 

Das ist doch trotzdem viel zu kompliziert!

Dann kannst Du gerne kommentarlos an arthurstochter(at)gmail Deine Email-Adresse schicken und ich nehme diese manuell in einen Email-Verteiler auf. Das haben bereits ganz viele meiner Leser_innen gemacht, inklusive Arthur :) Wenn Du irgendwann keine Mails mehr erhalten möchtest, schicke mir an die gleiche Adresse bitte Deine Abmeldung. Oder schick mich in den Spam :) Wehe!

Wenn Du zu diesem Thema schon immer Fragen hattest, die Du Dich nie gewagt hast, zu stellen – dann, ja dann ist jetzt die beste Gelegenheit dazu! :)




Print Friendly Version of this page Print Get a PDF version of this webpage PDF

Arthurs Tochter

Kommentare :

  1. Eine klasse Idee, liebe Astrid! Es ist tatsächlich töricht, davon auszugehen, dass jeder Besucher des Blogs schon wissen wird, wie man mit den einzelnen Funktionen umzugehen hat bzw. welche Funktionen der Blog überhaupt bietet. Wärst du mir denn böse, wenn ich die Idee bei meinem Blog irgendwann übernehme? :-)

    Lieben Gruß, Dirk

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Dirk, wie könnte ich! Gute Ideen sollten sich stets mit Nachdruck verbreiten! :)
    LG

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, der schnell freigeschaltet wird, so er höflich und respektvoll ist und nicht anonym abgegeben wurde. Mein Blog ist kein Diskussionsforum für anonyme Netz-Misanthropen, sondern ein Geschenk an meine Leserinnen und Leser.

Instagram